Hauchdünn den dritten Platz verpasst

Das Sitzball-Team der BSB Menden mit Kristof Pieper, Paul Braunagel, Andreas May, Simone Morawitz (mit Urkunde des BSNW) und Tobias Graul (von links) belegte in der Saison 2014/15 den vierten Platz. Es fehlt Hermann Boivin.
Das Sitzball-Team der BSB Menden mit Kristof Pieper, Paul Braunagel, Andreas May, Simone Morawitz (mit Urkunde des BSNW) und Tobias Graul (von links) belegte in der Saison 2014/15 den vierten Platz. Es fehlt Hermann Boivin.
Foto: WP
Am dritten und letzten Spieltag der Saison 2014/15 der Sitzball-Landesliga war die BSG Menden zu Gast in Duisburg-Walsum. Die Gegner waren die Mannschaften aus Kempen, Rheinhausen/Moers und Opladen. Dabei gelangen zwar drei Siege, aber in der Endabrechnung musste man sich mit dem vierten Platz begnügen.

Menden..  Im ersten Spiel gegen die BSG Kempen kam Menden nur schwer ins Spiel, das Team geriet schnell mit 2:5 in Rückstand. Diese anfängliche Schwäche konnte allerdings rasch aufgearbeitet werden und so stand es nach einem zwischenzeitlichen 7:7 und 12:9 letztlich 14:11 zur Halbzeit. Der Vorsprung konnte in der zweiten Hälfte ausgebaut werden und am Ende gewannen die Hönnestädter deutlich mit 29:19.

Als zweites Spiel stand das Duell mit Rheinhausen/Moers auf dem Plan. Nach gelungenem Auftakt ging Menden mit vier Punkten in Führung. Dieser Vorsprung wurde bis zur Pause gehalten (14:10).

In der zweiten Halbzeit war es ein offener Schlagabtausch. Beide Mannschaften punkteten mit ihren Angriffsversuchen. Rheinhausen/Moers konnte sich allerdings nicht mehr von dem Vier-Punkte-Rückstand erholen. Nach Abpfiff ging die Mendener Mannschaft mit einem verdienten 26:21-Sieg vom Platz.

Aufgrund von großem Verkehrsaufkommen und die damit verbundene Verspätung konnte die Mannschaft aus Opladen an diesem Rundenspieltag nicht mehr teilnehmen. Somit hatte Menden das Spiel schon im Vorfeld mit einer 10:0-Wertung gewonnen.

Dennoch verpasste die BSG Menden mit nur einem Punkt Rückstand hauchdünn den dritten Platz in der Abschlusstabelle. Ausschlaggebend war die unglückliche Niederlage am zweiten Spieltag gegen die drittplatzierte Mannschaft von BS Oberhausen.

Zur deutschen Meisterschaft in Grevenbroich, die in diesem Monat stattfindet, haben sich die Mannschaften der BSG Schwerte als Meister und der BSG Walsum als Vizemeister qualifiziert.

Die BSG Menden spielte in der Aufstellung: Hermann Boivin, Paul Braunagel, Tobias Graul, Andreas May, Simone Morawitz und Kristof Pieper.

Für die kommende Saison 2015/16 ist es der BSG Menden erstmals gelungen, den letzten und entscheidenden Spieltag nach Menden zu holen.

Am 5. März 2016 werden alle Mannschaften der Sitzball-Landesliga NRW in der Kreissporthalle antreten und den neuen Meister zu küren.

EURE FAVORITEN