Entscheidung fällt erst in der letzten Sekunde

wp
Das Sitzball-Team der BSG Menden erwischte einen Saisonstart nach Maß: Beim Landesliga-Auftakt in der heimischen Halle gelangen den Hönnestädtern drei Siege.
Das Sitzball-Team der BSG Menden erwischte einen Saisonstart nach Maß: Beim Landesliga-Auftakt in der heimischen Halle gelangen den Hönnestädtern drei Siege.
Foto: privat

Menden.  Dieser Auftakt war überaus erfolgreich. Die Sitzballer der BSG Menden starteten mit einer makellosen Bilanz in die Landesliga-Saison 2016/17 und verbuchten beim Durchgang in heimischer Umgebung sogleich drei Siege.

Möglicherweise hatten die Hönnestädter den Schwung von der Deutschen Meisterschaft, als sie im April in der Kreissporthalle auch als vorbildliche Gastgeber glänzten, mit in die neue Punktrunde nehmen können. Denn in den Spielen gegen die BSG-Teams aus Opladen, Rheinhausen/Moers und Rhede mussten die Mendener jeweilige Halbzeitrückstände wettmachen.

So geschehen bereits im ersten Spiel gegen BS Opladen, in dem es zur Pause noch 14:15 gestanden hatten. Am Ende aber hatte Menden die Nase mit 28:26 vorn. Auch gegen die BSG Rheinhausen/Moers lag man hinten (12:13), um sich dann deutlich zu steigern und dafür mit einem 27:24 belohnen zu können.

Richtig spannend wurde es in der letzten Partie des Tages, als die BSG Rhede zunächst mit 5:0 führte und dann mit einem 14:12 in die Pause ging. Die zweite Halbzeit entwickelte sich dann zu einem packenden Krimi, bei dem Menden zwei Mal ausglich, das Match aber erst in letzter Sekunde drehte – der gefeierte 26:25-Endstand war zugleich die einzige Gastgeber-Führung.

BSG Menden: Paul Braunagel, Kristof Pieper, Tobias Graul, Simone Graul-Morawitz, Wolfgang Morali, Andreas May, Hermann Boivin, Olaf Jung.