Bundesliga ist wieder das große Ziel

Die HSG-A-Jugend (hier Hannes Frerichs) will in Hamm das Bundesliga-Ticket buchen. Foto: Deitel
Die HSG-A-Jugend (hier Hannes Frerichs) will in Hamm das Bundesliga-Ticket buchen. Foto: Deitel
Foto: Stefan Deitel

Menden.. Sie wollen unbedingt wieder in die Bundesliga. Um als 94-er-Jahrgang noch einmal die Chance zu haben, im Konzert der Großen mitzuspielen. Und Trainer Jörg von Estorff ist sich sicher, dass seine männliche Handball-A-Jugend dieses große Ziel auch schafft.

Die Frage ist nur, ob schon am heutigen Mittwoch in Hamm in einem einzigen Spiel oder in einem anschließenden Gruppen-Marathon mit sechs Begegnungen gegen Mannschaften vom Mittel- und Niederrhein.

„Ich gehe davon aus, dass beide Mannschaften aufsteigen werden“, sagte der Trainer der HSG Menden-Lendringsen vor der Partie gegen HSG Handball Lemgo, in der es um den direkten Zugang zur höchsten Spielklasse im Nachwuchsbereich geht.

In der Saison 2010/2011 trafen beide Teams als B-Jugend im westfälischen Halbfinale aufeinander. Damals gewann die HSG beide Duelle sehr deutlich (31:24, 27:20). Allerdings sind die Voraussetzungen jetzt verändert. Lemgo verstärkte sich mit zwei Akteuren von TSV Bayer Dormagen (darunter Spielmacher Valentin Schmidt) sowie einem Linkshänder aus Senden.

Lemgo stärker geworden, Menden dagegen geschwächt. Die Ausfälle von Rückraum-Shooter Pa-trick Ebel und Spielmacher Tim Knoche kosten der HSG viel Sub-stanz, aber am Sonntag hat die Mannschaft beim souverän gewonnenen Aufstiegsrundenturnier im Walram gezeigt, dass sie diese personellen Rückschläge gut wegstecken kann.

Weiteres Plus für die Mendener: Die zuletzt überragende Deckung sowie das Eingespieltsein der Mannschaft. „Wir sind guter Dinge, wir müssen nur sehen, dass wir im entscheidenden Moment die richtigen Dinge tun“, sagt Trainer Jörg von Estorff.

Eine Niederlage könne man allerdings auch verschmerzen, sagt Trainer von Estorff. „Davon würde die Welt nicht untergehen. Denn anschließend haben wir gute Chancen, über den Umweg der NRW-Qualifikation aufzusteigen.“

Jeweils zwei Spiele an den drei kommenden Wochenenden sind geplant. Aber das möchten sich die HSG-Jungs gerne ersparen.

HSG Menden-Lendringsen: Witt, Kampmeier; Lauber, Buch, Frerichs, Luther, Schepers, Mrcela, Vornholt, Jost, Janssen, Kamp.

Anwurf: Heute, 19.30 Uhr, Sporthalle des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums in Hamm-Werries (Werner-Figgen-Weg).

EURE FAVORITEN