BSV fährt mit Zuversicht zum Play-off-Finale

Foto: WP

Menden.. Auf die Fußballer des BSV Menden wartet am Samstag ein weiterer Höhepunkt der Hallenrunde. In Hüsten findet die Endrunde um den RWE-WinterCup 2012 statt. 16 Teams haben sich für das Play-off-Finale qualifiziert.

Um 12 Uhr beginnt in der Sporthalle Große Wiese in Hüsten die Suche nach dem neuen Champion. Und der heimische Landesligist zeigt durchaus Ambitionen. „Der Verein hat sich allein mit der Teilnahme etwas gedacht. Die Mannschaft hat die Vorrunde und die Regionalrunde überstanden, jetzt wollen wir so weit wie möglich kommen“, sagt der neue BSV-Trainer Mark Elbracht. Zumal jeder Sieg etwas Preisgeld in die Mannschaftskasse spülen wird. Der Dortmunder wird den BSV in Hüsten erstmals alleinverantwortlich betreuen.

„Ich kann bei diesem Turnier weitere Eindrücke sammeln“, so Elbracht, der sich bei der Mendener Stadtmeisterschaft noch auf die Zuschauerrolle beschränkt hatte. Mit Prognosen hält sich Elbracht allerdings zurück. „Bei einer Spielzeit von neun Minuten kann ein Fehler schon entscheidend sein“, sagt er.

Im Vergleich zu den Mendener Titelkämpfen wird es personelle Veränderungen beim Landesligisten geben. „Die Senel-Brüder und Marcel Hoffmann sind wieder dabei. Zudem wird Salvatore Scapolaro erstmals für uns auflaufen“, teilt Mark Elbracht mit.

Für den BSV beginnt die Jagd auf den Wanderpokal und die 3000 Euro Siegprämie mit der Partie gegen den Kreisligsten TSV Bigge-Olsberg. Bei einem Sieg trifft die Elbracht-Elf auf den Gewinner aus der Partie SV Schmallenberg/Fredeburg gegen Blau Weiß Gierskämpen – geht der BSV mit einer Niederlage aus dem Auftaktspiel hervor, geht es gegen den Verlierer der gleichen Partie.

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen