Alte Uhr und Ergebniszettel ersetzen defekte Anzeigentafel

Zu Beginn der Vorrunde bei der weiblichen B-Jugend am Samstagmorgen in der Sporthalle des Heilig-Geist-Gymnasiums funktionierte die Anzeigentafel nicht. Das Kampfgericht behalf sich daher mit einer alten Uhr und mit Ergebniszetteln. Gemeinsam mit dem HGG-Hausmeister und Norbert Bomnüter gelang es dann während der Partie zwischen dem HC Leipzig und der JSG Menden Sauerland (12:9), die Technik ans Laufen zu bekommen.

A nn-Kathrin Stratmann war zusammen mit Luisa Köck am Samstagmorgen für die Ansagen in der Walram-Halle zuständig. Die Rückraumspielerin des Oberligisten HSG Menden-Lendringsen hatte dabei ein großes Problem zu lösen. Da immer wieder PKW an der Walram-Straße im absoluten Halteverbot parkten, versuchte sie, die Fahrer ausfindig zu machen. Ob es „Knöllchen“ gegeben hat, ist allerdings nicht überliefert.

Mit Christian Plesser, Jugendkoordinator und Trainer der A-Jugend der HSG Handball Lemgo, konnte man sich nicht zum Betreuertreff des Sauerland-Cups am Samstagabend im Rathaus-Foyer verabreden. Denn der Schwerter hatte sich mit seiner Mannschaft, Betreuern und Eltern in einem mexikanischen Restaurant in Iserlohn „eingebucht“. „Das ist mein Lieblingslokal, da gehen wir schon seit Jahren hin“, sagte der 36-Jährige.

Für die siegreiche männliche A Jugend des SC DHfK Leipzig blieb am Sonntagabend nicht viel Zeit zum feiern. Denn nach der Siegerehrung in der Kreissporthalle ging es sofort zurück nach Leipzig. Denn am gestrigen Montagmorgen begann im Bundesland Sachsen wieder die Schule. Doch die jungen Herren nahmen den zeitlichen Stress recht gelassen hin. „Dafür haben wir am Dienstag schon wieder frei frei“, berichteten die jungen Ballwerfer aus Leipzig. Die Heimfahrt nach Sachsen dürfte aber trotz der nahenden Schulpflichten recht lustig geworden sein.

EURE FAVORITEN