Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Festakt der Turner

Vom Licht durchflutet, mit Musik im Blut

01.07.2012 | 19:27 Uhr
Vom Licht durchflutet, mit Musik im Blut
Die Turner des Lüner SV feierten das 150jährige Bestehen bei Caterpillar. Links Anke Schluckebier vom Westfälischen Turnerbund. Rechts der LSV-Vorsitzende Frank Krause.

Lünen. So wie der Festakt zum 150. Geburtstag des Lüner SV verlief, so wird der Verein sich bestimmt auch die nächsten 150 Jahre wünschen: Vom Licht durchflutet, mit Musik im Blut, Sport in den Beinen und den besten Wünschen aller Gäste.

Die fanden in der Kantine der Firma Caterpillar einen wunderbaren Ort für ihre feierliche Stunde. Der Vorsitzende Frank Krause moderierte durch das 90-minütige Programm, Isabella und Nicole Josch (Querflöte, Klavier) und der Kammerchor der Stadt unter der Leitung von Monika Bergmann sorgten für die musikalische Begleitung der diversen Reden, die nun mal dazu gehören, die aber durchweg zeitgemäß und nicht antiquiert-steif herüber kamen. Kompliment.

Ein schneller Bürgermeister

Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick gab das Rednerpult in Rekordzeit frei für den Dezernenten Horst-Müller Baß, der an wichtige Stationen im 150-jährigen Leben der Lüner Turner erinnerte und insgesamt feststellen durfte: „Wenn man sich die Chroniken und alten Bilder einmal anschaut, dann wird einem klar, wie sehr sich das Turnen doch verändert hat: Weg vom eher militärisch geprägten Drill und hin zur Bewegung in Sport und Freizeit.“ Heute spiegele der Lüner SV nahezu alle Trendsportarten in seinem Angebot wider und habe sich bisher jeder neuen Herausforderung noch mit Erfolg gestellt. Das Fazit von Müller-Baß: „Es tut der Stadt gut, dass es Sie als Lüner SV gibt.“

Menschen von zwei bis 91 Jahren

Die Turner des Lüner SV feiern das 150jährige Bestehen bei Caterpillar. Die vielen Gäste hatten ihre Freude daran.

Für den Stadtsportverband gratulierte Clemens Drees: „Menschen im Alter von zwei bis 91 Jahren gehören dem Lüner SV Turnen an. Er ist damit der älteste und mit 1200 Mitgliedern größte Sportverein der Stadt.“

Der Vorsitzende Frank Krause nahm Glückwünsche, Präsente und Umschläge gern entgegen, das galt auch für die Worte von Klaus Stindt vom Kreissportbund Unna. Als solcher kommt er herum in der Nachbarschaft und was er sagte, durfte den Lünern wie Butter herunter gehen: „Lünen ist ein starker Partner des Kreissportbundes. Und Lünen ist in Sachen Sportentwicklungsplan und Infrastruktur weiter als andere Gemeinden.“

Ehrenbrief für Sabine Müller

Die meisten Präsente hatte Anke Schluckebier, Vizepräsidentin des Westfälischen Turnerbundes, mitgebracht. So gab es für den LSV die Jahntafel und die Eichenplakette des Dachverbandes.

Die Turner brachten Schwung ins Programm.

Der Pressewart des Hellweg-Märkischen Turngaus, Werner Herrmann, überreichte Sabine Müller, 30 Jahre Übungsleiterin und 20 Jahre im Vorstand, den Gau-Ehrenbrief. Unter ihrer Leitung legten die Nachwuchsturner Georg Trautwein, Thomas Schiewer, Marlin Gersting und Kilian Jacoby ihr Können auf die Matten, was mit viel Applaus honoriert wurde. Zur Musik des rosaroten Panthers verabschiedeten sich mit dem Klassiker: „Heute ist nicht aller Tage. Wir kommen wieder, keine Frage!“

Was hätte besser auf den Lüner SV Turnen passen können?

Carsten Rüßel

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
BV Brambauer-Lünen verliert das Spiel, Hammoud und Köse
Fußball: Landesliga
Der BV Brambauer-Lünen hat am Samstag die Chance verpasst, den Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga frühzeitig zu sichern. Bei der 1:3-Niederlage...
Wethmars U23 im Duell um Platz zwei - Alle Vorberichte
Fußball: Kreisliga
Die U23 des TuS Westfalia Wethmar empfängt mit der SG Massen am Montag einen harten Brocken in der Kreisliga. Die Gäste sind direkter Konkurrent um...
Wethmar konzentriert sich aufs eigene Spiel
Fußball: Bezirksliga
Das Gastspiel des Spitzenreiters Werner SC (58 Punkte) am Montag beim Tabellenzweiten Kemminghausen (57, ein Spiel weniger) elektrisiert die...
Brambauer kämpft um den Klassenerhalt
Fußball: Landesliga
Hat das Zittern bald ein Ende? Gewinnt Fußball-Landesligist BV Brambauer-Lünen bereits am Samstagnachmittag bei Eintracht Ahaus, könnte der...
Lüner SV mit Personalproblemen in Gescher
Fußball: Landesliga
Der Lüner SV belegt vier Spieltage vor dem Saisonende Rang sieben der Fußball-Landesliga. Beenden wird das Team die Saison wohl irgendwo zwischen...
Fotos und Videos
Tischtennis: 11. Lüner Open
Bildgalerie
Fotostrecke
Ehrung: Lünen zeichnet seine besten Sportler aus
Bildgalerie
Fotostrecke
article
6830670
Vom Licht durchflutet, mit Musik im Blut
Vom Licht durchflutet, mit Musik im Blut
$description$
https://www.derwesten.de/sport/lokalsport/luenen/vom-licht-durchflutet-mit-musik-im-blut-id6830670.html
2012-07-01 19:27
Lünen