Um 3.30 Uhr Aufschlag zum letzten Matchball des Tages

Meinolf Wagner
Foto: WP
Es hat mal wieder alles perfekt geklappt beim 9. AOK-Tischtenniscup in der Olper Kreissporthalle.

Olpe.  „Unser Turnier war an allen Tagen gut besucht. Dies ist ein Zeichen, dass es allen gefallen hat“, gab Werner Kruk, „Mädchen für Alles“ beim Ausrichter Tischtennisfreunde Pannenklöpper Olpe, zu verstehen.

30 Stunden Tischtennis

Der Olper Bürgermeister Horst Müller und AOK-Regionaldirektor Huperz hatten die Veranstaltung eröffnet. Viele ehrenamtliche Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf. Am Freitag gab es von 20 Uhr bis morgens 3.30 Uhr Mittnachts-Tischtennis. „Da wir im Sauerland sind, gab es für die Sieger vom Freitagabend einen Wurstkorb und die anderen Teilnehmer bekamen dicke Sauerländer“, sagte uns Jörg Frohne, Geschäftsführer der TTF Pannenklöpper Olpe. Auch am zweiten Turniertag wurde es 2.30 Uhr morgens, am Sonntag war man dann um 21 Uhr „durch“, immerhin auch nach elf Stunden. Macht insgesamt 30 Stunden Ballspiele in der Kreisstadt.

25 Pokale, 30 Medaillen

Es mussten die Tischtennisplatten aufgebaut werden, die Teilnehmerlisten per Computer erstellt werden und der Catering-Dienst in der Cafeteria sorgte dafür, dass es an allen Tagen den Zeluoidkünstlern auch schmeckte. 25 Pokale, 30 Medaillen und Urkunden mussten vom Ausrichter besorgt werden.

Wie beim Fußball und Handball geht es auch hier nicht ohne Schiedsrichter. Oberschiedsrichter Ingo Gossmann (Freudenberg), selbst noch aktiver Spieler, konnte keiner etwas vormachen. Anschaulich erklärte er die Regeln.

„So haben schwächere Spieler einen Punktvorteil von sieben Zählern gegen stärkere Spieler. Damit ist für Spannung und etwas Chancengleichheit gesorgt. In meiner langen Zeit als Schiedsrichter habe ich es noch nicht erlebt, dass ein Favorit dann den Rückstand noch aufgeholt hat.“

Mahomud Kuskhov, der aktuelle Senioreneuropameister von Schwalbe Bergneustadt, gab in der Kreissporthalle seine Visitenkarte ab. Er gewann auch den AOK-Cup und die Prämie von 175 Euro. Ergebnisse:
Schüler A
Einzel: 1. Lukas Bosbach (TTV Waltrop 99), 2. Mahmoud Diraoui (TV Freudenberg), 3. Kevin Spagnolo (TTV Lennestadt); Doppel: 1. Lukas Bosbach / Ben Schirotzki (TTV Waltrop 99 / TTG Netphen), 2. Lukas Heider / Andre Radenbach (TV Neunkirchen / TTG Netphen).
SchülerB
Einzel: 1. Jonte Jakob (1. FC Köln), 2. Benjamin Sander (TV 1860 Hofheim), 3. Philipp Schreiber (TTC Welschen Ennest).
Jungen
Einzel: 1. Lukas Bosbach (TTV Waltrop 99), 2. Tom Scherozki (TTG Netphen), 3. Andre Radenbach (TTG Netphen); Doppel: 1. Lennert Dick / Marc Hecht (TuRa Germania Oberdrees / 1. FC Köln), 2. Ben Scherozki / Tom Scherozki (beide TTG Netphen).
Herren 5

Einzel: 1. Oskar Novak (VfL Bad Berleburg), 2. Eric Rahn (DJK Elmar Kohlscheid), 3. Rainer Grehl (Spfr. DJK Leverkusen); Doppel: 1. Oskar Novak / Rainer Grehl (VfL Bad Berleburg / Spfr. DJK Leverkusen), 2. Dirk Grether / Detlev Seiferth (Spfr. DJK Leverkusen / TTV Zons).
Herren 4
Einzel: 1. Arens Wolfgang (TTF Pannenklöpper Olpe), 2. Michael Olewicki (Leipziger TTV Leutzscher Füchse 1990), 3. Wolfgang Schoulen (1. FC Köln); Doppel: 1. Jürgen Gräf / Holger Heider (beide TuS 1900 Eisern), 2. Hubert Frauenkron / Thomas Gajewski (TTV Zons / TTG Plettenberg/Oestertal)
Herren 3

Einzel: 1. Sascha Helten (TTC BW Grevenbroich), 2. Alexander Hupach (TV Westig), 3. wurde nicht ausgespielt; Doppel: 1. Robert Konrath / Thomas Kosziolleck (Sportgemeinschaft Ahe / TTC Hagen),
Herren 2
Einzel: 1. Pascal Zimmermann (TV Westig), 2. Matthias Meister (TuS Ferndorf), 3. Damian Musial (TTC Solingen 1945); Doppel: 1. Patrick Flender / Matthias Meister (beide TuS Ferndorf).
Herren 1
Einzel: 1. Mohamed Kushov (TTC Schwalbe Bergeneustadt), 2. Vladimir Misinsky (Sportverein Union Velbert 201), 3. Kevin Eggers (TTG Netphen); Doppel: 1. Vladimir Misinsky / Ulf Boden (Sportverein Union Velbert 2011), 2. Mohamed Kushov / Mohamed Diraoui (TTC Schwalbe Bergneustadt / DJK TuS 02 Siegen).