TVO Biggesee lässt FC Finnentrop keine Chance

Kreis Olpe.  Das Kopf-an-Kopf-Rennen an der Spitze der Basketball-Bezirksliga geht weiter. Sowohl der TuS Fellinghausen wie der TVO Biggesee entledigten sich ziemlich problemlos ihrer Pflichtübungen. Am Tabellenende haben die Basketballer des TV Kirchhundem am 7. Spieltag endlich den letzten Platz verlassen.

Grundsolide Leistung

Die sportlichen Leiter des TV Olpe, Daniel Baethcke, wie auch der Black Fire des FC Finnentrop, Ahmed Korkmaz, waren sich nach dem 88:45 (37:22) in der Beurteilung der eigenen Leistung einig. „Insgesamt haben wir eine ordentliche Leistung gezeigt, haben stets gekämpft und vierzig Minuten alles gegeben“, gab Finnentrops Sprecher Raffael Kühnert die Aussage seines Coachs wieder. Und für Daniel Baethcke war das „eine grundsolide Leistung.“

Nur in der Anfangsphase gelang es den Gästen, den hohen Favoriten zu ärgern. Doch schließlich machte die aggressive Ganzfeldpresse den Gästen das Leben schwer, so dass auch in der Endphase die Kräfte schwanden. Die Überlegenheit der Black Flyz drückte sich auch in permanenten Wechseln aus. .

TVO: Berisha, Garner, Köster, Weiss, Pera, Schürholz, Reed, Mirčeta, Högermeyer, Brutzer, Wagner, Baethcke. FCF: Mitrusic (12), Kühnert (7), Can (6), Hartmann (6), Tschischinski (5), Rushiti (4), Zelic S.(3), Gross (2), Korkmaz, Grohmann, Zwinger.

Anschluss ans Mittelfeld

Mit dem zweiten Saisonsieg verschaffte sich der TV Kirchhundem mit einem deutlichen 87:58 beim TV Freudenberg 2 Luft im Keller. Weniger der Sieg als vielmehr die Höhe überraschte, zeigt aber auch, dass in der Mannschaft Potenzial zumindest für einen Mittelfeldplatz steckt. Und an das untere Mittelfeld hat die Truppe um Spielertrainer Sebastian Schmidt nun Anschluss gefunden.
Programm am Wochenende
TuS 09 Drolshagen – TVO Biggeseee (Freitag, 20.20 Uhr, Herrnscheid). FC Finnentrop – TV Jahn Siegen 2 (Samstag, 15 Uhr, Dreifachhalle). TV Kirchhundem – TV Niederschelden (Sonntag, 17 Uhr, SpH Hauptschule). l

 
 

EURE FAVORITEN