TuS 09 Drolshagen steht vor ganz hoher Hürde

Sarah Klonek, TuS 09 Drolshagen
Sarah Klonek, TuS 09 Drolshagen
Foto: WP
Der TuS 09 Drolshagen steht zum Jahreswechsel auf dem vierten Platz der Frauenhandball-Oberliga.

Drolshagen..  „Mit dem Tabellenplatz bin ich zufrieden. Es wird eine schwierige Rückrunde, die sehr positiv gestaltet werden soll. Von den spielerischen Möglichkeiten her sehe ich noch Entwicklungen nach oben“, gibt sich Trainer Jan-Hendrik Spies optimistisch.

Imponierende Heimstärke

Imponierend war die Heimstärke mit nur einem Remis gegen DJK Coesfeld (26:26). Am 6. Spieltag gab es gegen Tabellenführer SC DJK Everswinkel einen 24:19-Heimsieg und den Platz an der Sonne. Ganz anders das Auftreten in der Fremde. Im Spitzenspiel beim absoluten Top-Favoriten HSG Menden-Lendringsen gab es eine 14:36-Klatsche. Die weiteren Auswärtsspiele (20:31 beim Aufsteiger TuS Bielefeld/Jöllenbeck und eine 24:30- Niederlage beim TV Verl) ließen zu wünschen übrig.

Erneutes Fiasko vermeiden

Im ersten Spiel des Jahres 2015 geht es zum Tabellennachbarn TV Schwitten (Sonntag 15.30 Uhr). Die Gastgeber gehören neben DJK Everswinkel und HSG Menden/Lendringsen zu den drei Top-Teams der Liga. „Es wird ein hartes Stück Arbeit. In der letzten Saison war es mit einer 19:44-Klatsche ein Fiasko, das verhindert werden muss“, sagt Jan-Hendrik Spies. Torjägerin Sarah Klonek (92 Tore) und Spielführerin Juliane Kakuschki (63 Tore) sind immer Lösungen in schwierigen Situationen bekannt. Julia und Kati Wiemann, sowie Anna Köhler sind die Leistungsträger der Gastgeber.

EURE FAVORITEN