Spago und Bajgora kehren zurück

Kirchhundem..  Den zweiten Aufstiegsplatz in der Fußball-Bezirksliga 4 hat der FC Kirchhundem längst verspielt. Noch vor wenigen Wochen stand die Spago-Elf auf dem 3. Tabellenplatz mit Blick auf die Spitze.

Doch fünf Punkte in fünf Spielen sind eindeutig zu wenig. Die letzte Niederlage in Langscheid zeigte einmal mehr, wie sehr der zuletzt gelb-gesperrte Spielertrainer Adnan Spago in der Abwehr fehlte. In den Spielen gegen Brilon und Langscheid, in denen Spago nicht dabei war, ließ die Abwehr die meisten Tore (7) zu.

Gegen den Tabellenzehnten TuS Warstein muss, schon allein fürs Selbstvertrauen, in der heimischen Heitmicke ein Sieg her. Das Hinspiel ging 1:1 aus. „ In Warstein haben wir nicht gut gespielt, das darf nicht erneut vorkommen wenn wir den fünften Tabellenplatz behalten wollen,“ wünscht sich FCK-Sprecher Arthur Jürgens.

Die Abwehr der Gäste scheint nicht die Stärkste zu sein. Jürgens: „Vielleicht haut es einmal hin dass wir beziehungsweise unsere Stürmer ihre Torchancen nutzen.“ Adnan Spago und Muja Bajgora stoßen wieder zum Kader, doch fehlen Burhan Peci und Julian Koch wegen der fünften Gelben.

EURE FAVORITEN