Oberhundem steht als erster Absteiger in die Kreisliga B fest

Kreis Olpe..  Im Focus stand am 28. Spieltag der Fußball-Kreisliga A der Abstiegskampf zwischen Oberhundem, Heggen und Biggetal. Im direkten Kellerduell konnte sich der SV Heggen mit einem 4:0-Erfolg über Biggetal etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen. Als erster Absteiger steht der TV Oberhundem nach dem 2:7 gegen Hillmicke fest.
SV Heggen - SF Biggetal 4:0 (2:0).
Der SV Heggen kann nach dem klaren 4:0-Erfolg über Mitkonkurrent Biggetal den Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen. Die Gäste enttäuschten allerdings in dem für beide Teams vorentscheidenden Spiel. Erfolgreichster Torschütze der Heggener war Spielertrainer Thomas Breidebach, der die 1:0-Führung besorgte und zum 4:0-Endstand traf. Heggens Obmann Frank Höhmann freute sich über den wichtigen Sieg: „Unsere Mannschaft war heute von der ersten Minute an hellwach und hat sich diesen Sieg auch in der Höhe redlich verdient.“

Heggen: Herbrechter, Bock, Wisnia, Löb, Butschkau, Feling, Kaufmann, Wilhelm, Heße (80. Bröcher), Breidebach (85. Brandenburg), Korth (78. Schulte). - Biggetal: Horn, Vogt, Lippmann, Schmidt (73. Wiese), Schulte, Schieritz, Willmes, Grebe, Tönjes (46. Rademacher), Ziegeweidt, Feldmann (46. Theile-Schürholz). - Tore: 1:0 (7.) Breidebach, 2:0 (11.) Wilhelm, 3:0 (64.) Korth, 4:0 (73.) Breidebach. - Schiedsrichter: Sami Ejupi. - Zuschauer: 100.

SV Hillmicke - TV Oberhundem 7:2 (5:0). Der TV Oberhundem ist nach der 2:7-Niederlage gegen Hillmicke in die Kreisliga B abgestiegen. Bedingt durch den Abstieg von RW Lennestadt aus der Bezirksliga in die Kreisliga A, reichen selbst zwei Siege in den letzten beiden Partien zum Klassenerhalt nicht mehr aus. Tim Stallmann legte nach 35 Minuten mit seinem Hattrick den Grundstein zum Erfolg.

Hillmicke: Breuch, Schönauer, Goga, Menn, Glassmann, Briel, Kuzu (66. Eskara), Brüser (60. Cinar), Stallmann (76. Langer), Qaka, Brucker. - Oberhundem: Cordes, Siebert, D. Kebben (46. Schmelter), Schöttes, Sadiku, Dolcinelli (66. Lenneper), Heyna, Christes, Hoti, Beckmann, F. Kebben. - Tore: 1:0 (22.) Stallmann, 2:0 (31.) Stallmann, 3:0 (35.) Stallmann, 4:0 (39.) Kuzu, 5:0 (45.) Menn, 6:0 (53.) Brucker, 6:1 (65.) Beckmann, 6:2 (82.) Beckmann, 7:2 (90.) Brucker. - Schiedsrichter: Otto. - Zuschauer: 55.

SV Türk Attendorn - SC LWL 0:3 (0:2). Mit 3:0 ging LWL als verdienter Sieg vom Platz. Attendorn erspielte sich zwar einige Chancen, konnte aber diese nicht in Tore ummünzen.

Türk Attendorn: Colak, Lukaj (58. Ercan), N. Coskunsu, Kazar, Durum (78. E. Coskunsu), Koc, A. Kalkan, Heise (68. M. Coskunsu), Uysal, Seyhan, M. Kalkan. - LWL: De Witte, Hofmeister, Inal, Wagner, Bender, Haase, Kaufhold (68. Florath), Ockenfels, Sangermann (73. Pachutzki), Heuel, Arens. - Tore: 0:1 (4.) Kaufhold, 0:2 (45.) Arens, 0:3 (89.) Arens. - Schiedsrichter: Frank Brunne. - Zuschauer: 60.

VfR Rüblinghausen - FC Möllmicke 0:1 (0:1). Das Tor des Tages für den FC Möllmicke erzielte in der 37. Minute Patrick Wasowski.

Rüblinghausen: Keseberg, Solbach, Poggel (65. Willmes), Sondermann, Niemann (68. Simon), Schlüter (72. Inal), Bindek, Sourovelis, Popczyk, Burghaus, Hajdari. - Möllmicke: Bienenda, Alfes, Markus, Stracke, Eich, Grebe, Tahiri (88. Gipperich), Stock, Wacker (90. + 1 Jahn), Wasowski, Plaßmann (69. Henne). - Tore: 0:1 (37.) Wasowski. - Schiedsrichter: Sermet Enes-Abdul.

SV Hützemert - SV Serkenrode 1:4 (0:1). Chancenlos war der SV Hützemert beim 1:4 gegen Serkenrode. Felix Schmidt-Holthöfer traf doppelt für die Gäste. Für die Elf von Frank Hupertz reichte es nur zum Ehrentreffer.

Hützemert: S. Kreis, Hundt, R. Kreis (78. Köster), Görke, Reiher, Clemens, Schäfer (62. Häusler), Huperz, Laube, Theile, Kataj. - Serkenrode: Erwes, Arens, Gräbener, J. Jostes (89. Grothaus), Tomek, P. Schmidt-Holthöfer, Koch, L. Jostes (86. Geuecke), Kathol (70. S. Jostes), F. Schmidt-Holthöfer, M. Schmidt-Holthöfer. - Tore: 0:1 (9.) Kathol, 0:2 (60.) M. Schmidt-Holthöfer, 0:3 (78.) F. Schmidt-Holthöfer, 0:4 (84.) F. Schmidt-Holthöfer, 1:4 (88.) Reiher. - Schiedsrichter: Matthias Gombel.

TuS Lenhausen - FC Langenei/K. 3:3 (1:1). Einen 1:3-Rückstand egalisierte Lenhausen mit einem Doppelschlag sechs Minuten vor Ende zum glücklichen 3:3. TuS-Sprecher Daniel Hamecke war erleichtert: „Langenei hatte die bessere Spielanlage und mehr Torchancen.“

Lenhausen: Baier, Braun (25. Schröer), Bialowons, Schulte (66. Rüsche), Bischoff (55. Ranjha), Martucci, Bock, Gehle, Hoffmeister, Grüneböhmer, Richert. - Langenei/K.: Schulte, Eichhorn, Bergmoser (25. Schmidt), Gouranis, Schauerte, Jost, Bajohr, Kny, Richter, Tomasovic, Üzer. - Tore: 0:1 (1.) Üzer, 1:1 (30.) Martucci, 1:2 (54.) Tomasovic, 1:3 (80.) Eichhorn, 2:3 (84.) Martucci, 3:3 (87.) Martucci. - Schiedsrichter: Frank Schmitt. - Zuschauer: 150.

FC Altenhof - SSV Elspe 1:0 (0:0). Durch ein Elfmetertor von Kevin Becker sicherte sich in der 77. Minute der Kreisliga A-Meister Altenhof den 21. Saisonsieg.

Altenhof: Schwalbe, Schönauer, Schneider, Otto, Becker, Spies, Faust, Wycisk, Schildt (83. Schmidt), Betche, Mack. - Elspe: Schilch, Arens, Hüttmann, Ruhrmann (81. Kusch), Ehlers, Herrmann, Hermes, Jaworski, Sopart, Asci, Hester. - Tore: 1:0 (77. Elfmeter) Becker. - Schiedsrichter: Schrage.

SF Dünschede - SpVg. Olpe II 0:1 (0:0). Das Kuriose bei dem Siegtreffer der Gäste war, dass Trainer Michael Burghaus in der 90. Minute Pawel Walecki einwechselte und er es nur kurze Zeit später mit dem 1:0-Siegtreffer dankte.

Dünschede: Buhs, Opitz, Sternal, Ritter, Dietermann, A. Vogel, S. Vogel, Corneli, Larocca, Gerguri, Neu. - Olpe II: Kir, Ohm, Kücükpehlivan, A. Schröder, Fidan, S. Schröder (90. Walecki), Matar, Niestegge, Mester, König (65. van der Wielen), Mazotta. - Tore: 0:1 (90.) Walecki.

 

EURE FAVORITEN