Läuft bei Rot-Weiß Hünsborn: 3:0 ist fünfter Sieg in Folge

Wetter.  Fußball-Landesligist RW Hünsborn marschiert unbeirrt weiter nach vorn in der Tabelle und feierte beim Vorletzten SC Wetter 10/30 einen 3:0 (0:0)-Erfolg. Der fünfte Sieg in Folge für die Mannschaft von Trainer Andreas Waffenschmidt, die sich durch den Dreier auf den neunten Rang vorschob und den Abstand zu den Abstiegsrängen auf vier Zähler ausbaute.

Gegen das Kellerkind tat sich der RWH zu Beginn schwer und kam nur schwer in Schwung. Die Gastgeber erwischten unterdessen einen besseren Start, konnten die Überlegenheit aber nicht in Tore ummünzen. „Unser Schlussmann Tobias Wurm rettete mit einer Großstand das 0:0“, wusste Andreas Waffenschmidt. „Wetter legte ein hohes Tempo vor und presste meine Mannschaft in die eigene Hälfte. Wir waren uns aber fast sicher, dass sie dieses Tempo nicht durchhalten können.“

Waffenschmidt sollte Recht behalten und sah eine Elf im Laufe der ersten Halbzeit immer besser in Tritt kommen. Nach dem Seitenwechsel waren die Spielanteile dann klar zu Gunsten der Gäste verteilt, die sich langsam dem Wetterer Tor näherten. In der 72. Minute stand Sebastian Braas goldrichtig und drückte eine scharfe Hereingabe von Jan-Peter Stein zu Führung über die Linie. Zehn Zeigerumdrehungen später erhöhte Marius Uebach nach schöner Kombination über die linke Seite auf 2:0 für die Hünsborn und entschied die Partie damit vorzeitig (82.), bevor er kurz darauf auch den Schlusspunkt setzte (85.). Das Fazit von Andreas Waffenschmidt war ein positives: „Der Sieg fällt zum Ende auf Grund der besseren Chancen verdient aus. Wir haben nun spürbar mehr Qualität im Angriff und das zahlt sich aktuell aus.“

 
 

EURE FAVORITEN