Hützemert deklassiert Dünschede mit 4:0

Kreis Olpe..  Die Spiele der Fußball-Kreisliga A.
Türk Attendorn - Serkenrode 0:2 (0:2). Attendorns Vorsitzender, Ahmet Namik Karagülle, nahm die Niederlage mit Humor: „Eigentlich hätten wir heute ein Remis sehen müssen. Aber ohne Treffer kann man nun mal nichts holen.“ Serkenrode präsentierte sich im ersten Durchgang besser, bevor die Hausherren dem Rückstand nach dem Seitenwechsel vergeblich aufzuholen versuchten.

Türk Attendorn: Coak, Ibrahim Durum (66. Seyhan), Burunkaya (46. Bakacak), Kazar, Muratagic, Koc, Coskunsu (53. Heise), Ahmet Kalkan, Sami Durum, Ucar, Mehmet Kalkan. – Serkenrode: Erwes, Arens, Gräbener, Jörg Jostes, Tomek, Philipp Schmidt-Holthöfer, Reuter (86. Schneider), Hennes, Steffen Jostes (71. Kathol), Felix Schmidt-Holthöfer, Matthias Schmidt-Holthöfer. – Tore: 0:1 (18.) Matthias Schmidt-Holthöfer, 0:2 (22.) Matthias Schmidt-Holthöfer. – SR: Langemann (Kreuztal). – Zuschauer: 50.

Dünschede – Hützemert 0:4 (0:2). Das mit Spannung erwartete Derby gegen den Bezirksliga-Absteiger SV Hützemert ging zumindest aus Sicht der SF Dünschede mit 0:4 (0:2) voll daneben. Zwar hatten die Sportfreunde zahlreiche Chancen, wie durch Spielertrainer Petros Komionos (14./17./35.) und durch Christopher Dietermann, beide blieben aber glücklos. Schlusskommentare beider Trainer: Jörg Hildebrandt: „ Wir haben hoch verdient gewonnen. Unser Ziel war es hinten sicher zu stehen und Konter zu fahren. Das ist uns gelungen.“ Petros Kominos: „Auf Grund unserer schlechten ersten Halbzeit geht der Hützemerter Sieg voll in Ordnung.

Dünschede: Hanses, Opitz, Schmidtke (46. Ritter), Dietermann, Schulte (58. Heße), Petros Kominos, Droste, Gerguri, Neu, Azemi, Stefan Kominos (68. Larocca). – Hützemert: Köster, Hundt, Görke, Plachta (80. Hupertz), Peeraer, Reiher (82. Yazici), Schäfer (86. Kania), Häusler, Kataji, Theile, Ziegeweidt. – Tore: 0:1 (4.) Reiher, 0:2 (45.) Peeraer, 0:3 (71.) Theile, 0:4 (82.) Ziegeweidt. – SR: Giese (Olpe). – ZS: 150.

FC Langenei/Kickenbach – Elspe 3:4 (1:3). In personeller Schieflage hatte der FC gegen Elspe nichts zu gewinnen und kassierte die zweite Pleite in Folge. „Nach dem guten Pokalspiel haben wir heute die erste Hälfte komplett verschlafen. Am Ende haben wir durch Üzer fast noch den Ausgleich geschafft“, sagte LaKi-Sprecher Markus Kleff. Mann des Tages war Elspes Samir Selimanjin, der alle vier Elsper Treffer erzielte.

Langenei: Schulte, Hermes (72. Hoppe), Bergmmoser, Schauerte, Gouranis, Jost, Kny, Bajhor, Üzer, Richter, Tigges. – Elspe: Schilch, Kusch, Arens (70. Soemer), Arens, Zamojski, Ehlers, Reichling, Blume, Jaworski (76. Herrmann), Selimanjin, Asci, Schulte. – Tore: 1:0 (13.) Üzer, 1:1 (19.) Selimanjin, 1:2 (21., FE) Selimanjin, 1:3 (44.) Selimanjin, 1:4 (61.) Selimanjin, 2:4 (71.) Tigges, 3:4 (75., Foulelfmeter) Richter. – SR: Börger (Schmallenberg). – ZS: 100.

VfR Rüblinghauen – TV Oberhundem 5:1 (4:0). Einen gänzlich ungefährdeten Erfolg fuhr Rüblinghausen gegen überforderte Gäste ein. Sprecher Christoph Ohm war entsprechend gut gelaunt: „Der Sieg geht in der Höhe in Ordnung, nachdem bereits zur Pause alles entschieden war. Spannend wurde es nie.“

Rüblinghausen: Keseberg, Arens (53. Stettner), Döppeler, Willmes, Jäkel, Sondermann, Voß (82. Stavrou), Schlüter, Bindek, Sourovelis (46. Simon), Poggel. – Oberhundem: Cordes, Tillmann, Christes, Schöttes (40. Slapa), Beckmann, Brückner (46. Ludwig), Isufi, Heyna, Florian Kebben, Sadrija, Daniel Kebben. – Tore: 1:0 (2.) Voß, 2:0 (16.) Poggel, 3:0 (19., Eigentor) Christes, 4:0 (34.) Bindek, 5:0 (65.) Bindek, 5:1 (81.) Beckmann. – Schiedsrichter: Tuncdemir (Finnentrop). – Zuschauer: 150.

Heggen – SV Hillmicke 0:2 (0:0). Verdient entführte Aufsteiger Hillmicke drei Punkte vom Daspel. „Aufgrund der nicht abreißenden Verletzungsmisere mussten wir das Spiel mit zehn Mann beenden, da sich im Laufe des Partie wieder drei Spieler verletzten“, sagte ein geknickter Heggner Obmann Frank Höhmann.

Heggen: Herbrechter, Wisnia, Hesener, Heße, Breidebach (30. Feling), Kaufmann, Wilhelm, Spies, Böhl (75. Löb), Korth, Morina (46. Neuschulte). – Hillmicke: Korn, Briel, Goga, Schade, Barthel, Langer (60. Brucker), Brüser (85. Glassmann), Stracke, Stallmann, Qaka, Kuzu (70. Menn). – Tore: 0:1 (68.) Brüser, 0:2 (88.) Brucker. – Schiedsrichter: Hornung-schmidt (Meinerzhagen). – ZS: 50.

Altenhof – TuS Lenhausen 3:2 (3:1). FC-Obmann Ecki Stahl atmete tief durch: „Ich war froh, dass der Schiri abgepfiffen hatte.“ Seine Elf war gegen den Aufsteiger die ersten 30 Minuten eindeutig überlegen und vergab zuviele Großchancen und stellte dann das Fußballspielen ein. So hatte der FCA zum Ende 30 schwere Minuten zu überstehen, um den Sieg einzufahren.

Altenhof: Schwalbe, Elvira, Schneider, Stahl, Becker, Yildiz (90. Gaumann), Christian Faust, Stevens, Helmes (58. Thorsten Faust), Wycisk (88. Mack), Schildt. – Lenhausen: Nico Ranjha, Schröer, Hoffmeister, Sieler, Kübler, Bischoff, Richert, Wohlfahrt, Imram Stephan Ranjha, Bock, Mennekes. – Tore: 1:0 (5.) Schildt, 2:0 (16.) Stevens, 2:1 (43.) Richert, 3:1 (45.) Christian Faust, 3:2 (62.) Imram Stephan Ranjha. – Bes. Vorkommnis: 72. Nico Ranjha (Lenhausen) hält Foulelfmeter von Schildt. - Schiedsrichter: Schlemper (Attendorn). – ZS: 100.

SC LWL 05 – SpVg Olpe II 4:0 (2:0). „Heute konnte es nur einen Sieger geben“, sagte der SC-Vorsitzende Gilbert Florath nach einseitigen 90 Minuten. „Wir waren in jeglicher Weise überlegen. Olpe hat sich keine einzige nennenswerte Chance herausgespielt.“

LWL: De Witte, Bender, Inal, Hofmeister, Ockenfels, Kolisch, Kaufhold (60. Sangermann), Haase, Florath (66. Heydorn), Heuel, Arens (77. Pachutzki). – Olpe: Kir, Ohm, Hufnagel (60. Weier), König, Schröder, Walecki, Ochel, Marco Huckestein, Schneider (84. Fernandez), Lukas Huckestein. – Tore: 1:0 (12., Eigentor) Ochel, 2:0 (45.) Arens, 3:0 (73.) Heuel, 4:0 (85.) Pachutzki. – SR: Gerigk (Wenden). – ZS: 100.

Möllmicke – SF Biggetal 2:4 (0:1). FC-Betreuer Michael Hubmayer war enttäuscht ob der insgesamt unnötigen Niederlage: „Allen Gegentreffern gingen individuelle Abwehrfehler voraus. Nach dem 2:3 war die Partie entschieden.“

Möllmicke: Bienenda, Stracke, Rath (83. Karaca), Markus, Eich, Grebe, Alfes, Plassmann, Wacker, Stock, Jahn (60. Reifenrath). – Biggetal: Horn, Heuel, Lippmann (9. Reimer), Schmidt, Schulte, Theile Schürholz, Grebe, Feldmann, Struck (83. Freitag), Ziegeweidt, Tönjes (55. Rademacher). – Tore: 0:1 (36.) Tönjes, 1:1 (46.) Wacker, 1:2 (53.) Tönjes, 2:2 (66.) Markus, 2:3 (67.) Ziegeweidt, 2:4 (87.) Schulte. – Schiedsrichter: Hahn (Lohmar). – ZS: 100.

 
 

EURE FAVORITEN