Hochkaräter im Hansastadion

SV 04-Vorsitzender Albert Hasenau, Bürgermeister und Schirmherr Wolfgang Hilleke und SV 04-Trainer Timo Winheller bei der Präsentation des Hanse-Cup.
SV 04-Vorsitzender Albert Hasenau, Bürgermeister und Schirmherr Wolfgang Hilleke und SV 04-Trainer Timo Winheller bei der Präsentation des Hanse-Cup.
Foto: WP
Hochkarätig besetzt ist der 2. Hanse-Cup für U14-Fußballer. Der SV 04 Attendorn richtet am 28. Juni das Turnier im Hansastadion aus. Im Starterfeld der 16 Mannschaften befinden sich erneut einige Nachwuchsteams von Fußball-Bundesligisten und weiterer namhafter Clubs aus dem gesamten Bundesgebiet.

Attendorn..  Nach dem großen Erfolg der Premiere im Vorjahr rechnen die Verantwortlichen des frischgebackenen Fußball-Landesligisten auch in diesem Jahr mit einem tollen Turnier. Den Turniermodus stellten SV 04-Vorsitzender Albert Hasenau und „Cheforganisator“ Timo Winheller bei einem gemeinsamen Pressetermin Attendorns Bürgermeister Wolfgang Hilleke vor. Denn der wird am 28. Juni wie im Vorjahr die Schirmherrschaft dieses hochkarätigen Fußball-Jugendturniers übernehmen.

TSG Hoffenheim Titelverteidiger

Neben dem Titelverteidiger TSG Hoffenheim geben auch noch der Nachwuchs von Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen und des Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn ihre Visitenkarte im Attendorner Hansastadion ab.

Aus den Reihen der Zweitligisten sind die U 14-Teams von Fortuna Düsseldorf, VfL Bochum und SV Sandhausen ebenso am Start wie der Nachwuchs der TuS Koblenz, Kickers Offenbach, Arminia Bielefeld, Holstein Kiel, VfB Oldenburg und Rot-Weiss Essen. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld durch die heimischen C-Jugendmannschaften des TuS Plettenberg, des FV Wiehl und natürlich des gastgebenden SV 04 Attendorn.

Neuausrichtung der Jugendarbeit

Dort kann man den 28. Juni kaum noch abwarten. Albert Hasenau und Timo Winheller stecken trotz „Aufstiegs-Stress“ mitten in den Vorbereitungen für dieses eintägige Großturnier, welches parallel auf allen drei Rasenplätzen an der Wiesbadener Straße ausgetragen wird. Aber das lächelnd und voller Vorfreude: „Mit der Wiederholung dieses Turniers treiben wir die angestrebte Neuausrichtung der Jugendarbeit unseres Vereins weiter voran. Nach den guten Erfahrungen, die die Vereine im Vorjahr bei uns gemacht haben, hatten wir die Zusagen der hochkarätigen Teilnehmer sehr schnell unter Dach und Fach.“ Sehr zur Freude von Attendorns Bürgermeister Wolfgang Hilleke. Der bedauerte bei der Turniervorstellung zwar, dass „seine“ Mönchengladbacher Borussia nicht vertreten sei.

Regen wird kein Problem

Dennoch steht für den Schirmherrn des Turniers fest: „Dieses Turnier ist beste Werbung für den Sportstandort Attendorn. Ich bin mir sicher, dass der SV 04 Attendorn am 28. Juni mit seinen vielen Helferinnen und Helfern erneut ein hervorragender Gastgeber sein wird. Als Fußball-Fan freue ich mich schon sehr auf dieses sportliche Highlight in unserer Stadt.“

Eventuellen Regenschauern können die Verantwortlichen des SV 04 gelassen entgegen sehen. Schließlich verfügen zwei der drei Plätze mittlerweile über neue Tribünen.

 
 

EURE FAVORITEN