Helden verschenkt Tabellenführung

Diecks FC Lennestadt
Diecks FC Lennestadt
Foto: WP
Am 6. Spieltag der Fußball-Kreisliga A hat die SG Kleusheim/Elben durch den klaren 4:0-Erfolg über Möllmicke mit dem Spitzenreiter VfR Rüblinghausen gleich gezogen.

Kreis Olpe..  Der FC Langenei/Kickenbach verbesserte sich nach dem 2:1 gegen Serkenrode/Fretter auf den dritten Platz.

SG Kleusheim/Elben - FC Möllmicke 4:0 (1:0). Nach dem souveränen 4:0-Heimerfolg über Möllmicke bleibt Kleusheim/Elben ärgster Verfolger des Tabellenführers aus Rüblinghausen. In der ersten Hälfte hielten die Gäste die Partie trotz eines 0:1-Rückstands weiter offen, doch in Hälfte zwei waren sie dann chancenlos. Nun wartet am kommenden Mittwoch der starke Aufsteiger SV Rahrbachtal auf die Spielgemeinschaft.

Kleusheim/E.: Redel, van Gerven, Klopries, L. Daginnus, Bieker, Willmes (71. Schulze), Schwarz, B. Daginnus, Quast, Struck, Hinnenkamp. - Möllmicke: Niederschlag, Alfes, Markus, Plaßmann, Abdoulaye Mamane (83. Eich), Frick (60. Barthel), Böcking, Völkel, Stettner, Tahiri, Reci (60. Frangi). - Tore: 1:0 (10.) B. Daginnus, 2:0 (56.) Hinnenkamp, 3:0 (69.) Quast, 4:0 (78.) Hinnenkamp. - Schiedsrichter: Vinzens Clemens.

FC Langenei/K. - SG Serkenrode/Fretter 2:1 (1:0). Nach dem Pokal-Aus gegen Oberespe zeigte der FC Langenei/Kickenbach eine gute Reaktion und besiegte die SG Serkenrode/Fretter mit 2:1.

FC-Sprecher Markus Klett freute sich über den vierten Saisonsieg: „Das war ein intensives und gutes Kreisliga Spiel. Wir hatten mehr Torchancen und haben nicht unverdient gewonnen.“ Durch die vielen Torchancen auf beiden Seiten standen die beiden Torhüter im Mittelpunkt, die sich das eine oder andere mal auszeichnen konnten. Einen herben Rückschlag hatten die Hausherren in der 75. Minute weg zu stecken. Moritz Heimes hatte sich bei einem Zweikampf an der Schulter verletzt und musste im Krankenhaus versorgt werden. Der FC Langenei/Kickenbach wünscht seinem Spieler gute Besserung. Die Sportredaktion schließt sich den Gensungswünschen an.

Langenei/K.: Degenhardt, Eichhorn (77. Friedhoff), Dobbener, Schauerte, Richter, Jost, Bajohr (72. Skorek), Birinci, Gouranis, Tomasovic. - Serkenrode/F.: Spreemann, Schmidt-Holthöfer, Arens, Hellweg, Tomek, Hennes, Kremer (69. Gralla), Heimes (75. Rhode), Kathol, Lönze, F. Schmidt-Holthöfer. - Tore: 1:0 (7.) Birinci, 1:1 (53.) Lönze, 2:1 (55.) Birinci. - Schiedsrichter: Walter Geberbauer. - Zuschauer: 80.

FSV Helden - SV Türk Attendorn 2:3 (2:1). FSV-Sprecher Michael Seidel konnte es kaum fassen: „40 Minuten hatten wir das Spiel unter Kontrolle und verspielen dann eine 2:0-Führung.“ Genug Chancen waren für die Hausherren da. Kurz vor Schluss retteten die Gäste den Sieg zweimal auf der Linie. Seidel: „Wir waren in den entscheidenden Situationen nicht genug konzentriert. Attendorn machte dagegen aus vier Chancen drei Tore.“

Helden: Seidel, Schmidt (72. Trudewind), Schulte, Schürmann, Pantel, Seuthe, Keine, Blöink (65. Schäfers), Florath, Nüschen, Bayer (75. Händeler). - T. Attendorn: Colak, Can (90. Ücer), Kazar, Seyhan, Demirci, U. Seyhan, Coskunsu, Uysal, Kücükpehlivan (41. Kocin), Sarwart, Burunkaya (75. Kidak). - Tore: 1:0 (19.) Florath, 2:0 (39.) Pantel, 2:1 (42.) U. Seyhan, 2:2 (47.) U. Seyhan, 2:3 (74.) Uysal. - Schiedsrichter: Marius Gerigk. - Zuschauer: 70.

SV Rahrbachtal - RW Lennestadt 3:1 (1:0). Für den Liganeuling SV Rahrbachtal bleibt das Abenteuer Kreisliga A weiter erfolgreich. Der SV Rahrbachtal ging als Sieger vom Platz, auch weil RW Lennestadt trotz größeren Ballbesitzes kein Kapital daraus schlagen konnte. SVR-Sprecher Hartmut Mönig war nach dem Derby-Sieg sehr zufrieden: „Aufgrund der ersten Halbzeit ist der Sieg für uns verdient.“

Rahrbachtal: Stupperich, Schötz, Hurcks, Oberste-Dommes, Bertram, Apel, Feldmann, Seferi, Färber (62. Weiskirch), Eickelmann, Scheppe. - RWL: Raudzus, Bankstahl, Glöckner, Selimanjin, Dietermann, Heuel, Coskunsu (25. Volpert), Busse, Gilsbach, F. Gilsbach (83. Sternberg), Berghoff (46. Wielinski). - Tore: 1:0 (8.) Färber, 1:1 (55.) F. Gilsbach, 2:1 (79.) Seferi, 3:1 (88.) Weiskirch. - Schiedsrichter: Werner Kappen. - Zuschauer: 110.

SF Dünschede - TuS Lenhausen 1:3 (0:1). Für die große Überraschung sorgte an diesem 6. Spieltag der Tabellenletzte Lenhausen, der sensationell in Dünschede mit 3:1 gewann. SF-Sprecher Marius König mit Erklärungsversuchen für die Niederlage: „Lenhausen war gut eingestellt und hat verdient gewonnen. Lenhausen nutzte konsequent seine Chancen. Wir haben zu wenig nach vorne getan und sind erst viel zu spät aufgewacht.“

Dünschede: Hanses, Termin, Ritter, A. Kalkan, Plaßmann, M. Lemke (10. Altinsoy), Lichna, M. Kalkan, J. Lemke (54. Yanik), Stremel, Hans. - Lenhausen: Wagener, Grüneböhmer, Barrena, Mennekes, Glowotz (71. C. Schulte), Bischoff (46. Schröer), Schulte (79. Durum), Guerrieri, Bock, Schulte-Rosier, Richert. - Tore: 0:1 (9.) Guerrieri, 0:2 (49.) Guerrieri, 0:3 (63.) Bock, 1:3 (89.) Stremel. Gelb/Rote Karte: Richert (Lenhausen, 89., wegen unsportlichen Zeitspiels). - Schiedsrichter: Horst Metag. - Zuschauer: 130.

SV Heggen - SV Hillmicke 1:2 (0:0). In einem kampfbetonten Spiel ging der SV Heggen durch ein wunderschönes Freistoßtor von Neuzugang Kevin Pachutzki mit 1:0 in Führung. Doch nur drei Minuten später konnte der Gast durch ihren Torjäger Schröder ausgleichen. Ein Abwehrfehler begünstigte dann den Siegtreffer durch Clemens in der 81. Minute. Spielobmann Frank Höhmann zog nach dem 1:2 Bilanz: „Heggen hat seine Chancen nicht genutzt und hat durch zwei Unachtsamkeiten in der Abwehr verloren.“

Heggen: Berghaus, Spies, Wisnia (66. C. Schulte), Feling, Butschkau, Böhl, M. Feling, Bröcher, Bock, M. Schulte (69. Pachutzki), Korth. - Hillmicke: Breuch, Brucker, Menn (62. Briel), Goga, Stallmann (82. Glassmann), Pfau, Clemens, Cordes, Schröder, Beusen (70. Zakrzewski), Stracke. - Tore: 1:0 (71.) Pachutzki, 1:1 (74.) Schröder, 1:2 (81.) Clemens. - Schiedsrichter: Marco Giese. - Zuschauer: 50.

FC Lennestadt II - SpVg. Olpe II 2:2 (0:1). Eine 2:0-Führung reichte der Olper Reserve am Ende nicht zu einem Dreier. Julius Eickelmann gelang eine Minute vor Spielende noch der 2:2-Ausgleich für die Lennestädter.

FCL II: Zollmann, Eickelmann, Funke, Bergmoser, Weller, Theis, Hupertz, Völmicke (55. Hasani), Genc (46. Rüthing), Diecks, Sadiku. : Vogel, M. Püttmann, Ohm, Santana, Michels, Schulte, Matar, T. Püttmann (62. Stettner), Bredebach (77. Bullert), M. Huckestein (85. Hufnagel), L. Huckestein. - Tore: 0:1 (41.) Schulte, 0:2 (56.) Bredebach, 1:2 (64.) Diecks, 2:2 (89.) Eickelmann. - Schiedsrichterin: Judith Hacker.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen