Elspe bleibt nach 5:4 Spitzenduo im Nacken

LWL gegen RWL
LWL gegen RWL
Foto: WP
Die Spiele der Fußball-Kreisliga A

Kreis Olpe..  FC Langenei/Kickenbach - TuS Lenhausen 1:2 (0:1). „Wir waren die bessere Mannschaft und hatten viele klare Torchancen. Aber wer die Tore nicht macht, bekommt sie halt.“, fasste Langeneis Sprecher Markus Kleff die Partie passend zusammen. Überschattet wurde die Begegnung von einer schweren Armverletzung, die sich Lenhausens Kapitän Oskar Glowotz zuzog. Kleff: „Unser gesamter Verein wünscht dem Spieler gute Besserung.“ Diesen Genesungswünschen schließt sich das WP-Team an. Die Gelb/Rote Karte gegen Kevin Gouranis sorgte für Zündstoff. Kleff: „Der Verein wird Protest einlegen. Das war Gouranis erste Karte in diesem Spiel, der Schiedsrichter hat sich schlicht und einfach geirrt.“

Langenei: Schulte, Kirchhoff (33. Hoppe), Tigges, Gouranis, Schauerte, Jost, Bajohr, Kny, Üzer, Richter, Birinci. - Lenhausen: Weber, Djürken, Schröer, Bialowons (15. Rüsche/ 46. Ranjha), Glowotz (45. Schulte), Durgun, Sianas, Semo, Grüneböhmer, Bock, Douros. - Tore: 0:1 (45.) Douros, 1:1 (47.) Birinci, 1:2 (90.) Bock. - Gelb-Rot Karte: Gouranis wegen wiederholtem Foulspiel. - Schiedsrichter: Sandro Brado. - Zuschauer: 70.

SV Hützemert - SV Hillmicke 2:2 (1:0). Hützemerts Trainer Frank Hupertz: „Nach dem 2:0 haben wir die Chancen auf 3:0 oder gar 4:0 zu stellen. Dann wäre die Partie entschieden gewesen. So stehen wir am Ende mit nur einem Punkt da. Aber keinen Vorwurf an meine junge Truppe, gegen Hillmicke einen Punkt zu ergattern ist sehr gut.“

Hützemert: Simon Kreis, Hundt, Roman Kreis, Huperz, Laube, Schürholz, Nitschke (42. Wittkop/89. Rothenstein), Lütticke, Glasbrenner, Meier, Grünewald (65. Kerelaj). - Hillmicke: Korn, Schade (63. Briel), Menn, Schönauer, Pfau, Goga, Brüser, Glassmann, Schröder, Mustamandy (75. Stamm), Brucker (63. Fernholz). - Tore: 1:0 (36.) Laube, 2:0 (62.) Schürholz, 2:1 (81.) Stamm, 2:2 (84., Strafstoß) Schröder. - Schiedsrichter: Ahmed Schrage. - Zuschauer: 80.

VfR Rüblinghausen - SG Kleusheim/-Elben 3:1 (1:0). Dank des Heimerfolges schoben sich die Rüblinghausener auf den vierten Tabellenplatz vor. VfR-Beisitzer Bernd Scheele: „Wir haben heute ein ausgeglichenes Spiel von zwei guten Mannschaften gesehen. Wir haben unsere wenigen Chance genutzt, die Gäste zum Glück nicht.“

Rüblinghausen: Keseberg, Willmes, Yilmaz, Kuzu, Simon, Schieritz, Schlüter, Sourovelis (79. Poggel), Hajdari (84. Sönmez), Niemann, Popczyk (74. Jost). - Kleusheim/Elben: Redel, Arndt, van Gerven, Daginnus (74. Klopries), Bieker, Bajgora (62. Breitenbach), Schwarz, Michael Clemens (74. Christoph Clemens), Quast, Struck, Willmes. - Tore: 1:0 (21.) Hajdari, 2:0 (61.) Popczyk, 3:0 (69.) Popczyk, 3:1 (88.) Struck. - Schiedsrichter: Frank Brunne. - Zuschauer: 90.

SpVg Olpe II - FC Lennestadt II 0:4 (0:2). Die Zweitvertretung der Olper bekam am gestrigen Sonntag kein Bein auf den Boden. „Der Gegner war uns heute in allen Belangen deutlich überlegen. Wenn die Lennestädter ihre Chancen konsequent ausgespielt hätten, wäre ein zweistelliger Sieg möglich gewesen. Wir haben nichts von dem umgesetzt, was wir eigentlich können“, berichtete ein tief enttäuschter Olper Trainer Oliver March.

Olpe: Michalakopulos, Marius Püttmann, Ohm (54. Tobias Püttmann), Ochel, Walecki, Matar, Bredebach, Seyhan, Stettner, (64. Köhn), Mazzotta, Huckestein (40. Michels) - Lennestadt: Zollmann, Hoberg, Kürpick, Weller, Goedde, Goncalves, Üzer, (69. Hupertz) Schmidt, Hasenau (78. Schulte), Genc (76. Friedrichs), Dinter. - Tore: 0:1 (14.) Hasenau, 0:2 (20.) Genc, 0:3 (52.) Schmidt, 0:4 (75.) Hasenau.- Schiedrichter: Marius Gerigk. - Zuschauer: 30.

SC LWL 05 - RW Lennestadt/Grevenbrück 2:2 (1:1). „Das Unentschieden geht nach 90. Minuten vollkommen in Ordnung. Wir haben ein wirklich gutes Kreisliga-Spiel gesehen, mit zwei Mannschaften, die hinten klasse standen und nach vorne immer gefährlich waren“, gab LWL-Vorsitzender Gilbert Florath zur Protokoll

LWL: De Witte, Kaufhold (85. Schulz), Inal, Wagner, Ockenfels (75. Heydorn), Kolisch, Sangermann (85. Bender), Klein, Arens, Haase, Busenius. - Lennestadt/Grevenbrück: Raudszus, Schulte, Jasmin Selimanjin, Glöckner, Heuel, Amer SelimanjinGouranis (87. Sternberg), Gilsbach, Nieder,(64. Busse) Hanses, Berghoff (59. Bankstahl). - Tore: 1:0 (24., Strafstoß) Arens, 1:1 (27.) Gouranis, 1:2 (75.) Busse, 2:2 (85.) Klein. - Schiedsrichter: Adrian Wilczek. - Zuschauer: 100.

SV Türk Attendorn - SG Serkenrode/Fretter 1:6 (0:3). Dank des deutlichen Auswärtserfolges thront die SG an der Tabellenspitze. SV-Sprecher Ismail Seyhan: „In der ersten Halbzeit haben wir ganz ansehnlichen Fußball gezeigt. Die Gegentore fallen nach individuellen Fehlern. Nach dem Seitenwechsel und zwei Platzverweisen, war dann für unser Team nichts mehr zu holen.“

Attendorn: Karakus, Lukaj, Kazar, Burunkaya, Seyhan (46. Demirci), Ekim, Kalkan, Fatih Ercan (76. Erdi Ercan, Uysal, Kücükpehlivan, Coskunsu (76. Kidak). - Serkenrode/Fretter: Baier, (46. Spreemann) Philipp Schmidt-Holthöfer, Schulte, Hennes, Tomek, Gralla, Reuter, Felix Schmidt-Holthöfer, Matthias Schmidt-Holthöfer, Lönze, Heimes. - Tore: 0:1 (32.) Reuter, 0:2 (45.) Felix Schmidt-Holfhöfer, 0:3 (45.) Heimes, 1:3 (50.) Uysal, 1:4 (59.) Heimes, 1:5 (67.) Matthias Schmidt-Holthöfer, 1:6 (74.) Blöink. - Gelb/Rote Karte: (53.) Uysal (Att.) wegen Meckerns. - Rote Karte: (66.) Burunkaya (Att.) wegen groben Foulspiels. - SR: Horst Metag. - Zuschauer: 60.

SSV Elspe - SF Dünschede 5:4 (2:3). Verrücktes Spiel in Elspe. Der Gast aus Dünschede lag bereits mit 4:2 in Führung, um innerhalb von 13 Minuten wieder hinten zu liegen und die Partie noch zu verlieren. Die Elsper bleiben damit dem Spitzernduo Serkenrode/Fretter und LWL auf den Fersen.

Elspe: Schilch, Ehlers, Kusch (60. Herrmann), Ruhrmann, Wiezcorek, Droste, Hermes, Jaworski (68. Hüttmann), Arens, Asci, Müller (84. Abel). - Dünschede: Hanses, Schmidtke (75. Elles), Dietermann, Plaßmann, Vogel, Julius Lemke, Marvin Lemke, Larocca, Gerguri, Neu (46. Nicksteit), Licina (60. Kalkan). - Tore: 1:0 (3.) Ehlers, 1:1 (4.) Licina, 2:1 (35., Eigentor) Vogel, 2:2 (36.) Lemke, 2:3 (44.) Vogel, 2:4 (54.) Larocca, 3:4 (66.) Asci, 4:4 (75.) Wiezcorek, 5:4 (79.) Müller. - Schiedsrichter: Frank Schmitt. - Zuschauer: 90.

SV Heggen - SF Möllmicke 3:0 (2:0). Seinen zweiten Saisonsieg feierte der SV Heggen gegen die Sportfreunde Möllmicke, wobei bereits zur Pause eine 2:0-Halbzeitführung zu Buche stand.

Heggen: Berghaus, Spies, Butschkau, Schulte, Wendt, Böhl, Kaufmann (68. Bröcher), Maximilian Feling, Johannes Feling, Wilhelm (88. Schellhas), Korth (78. Breidebach). - Möllmicke: Niederschlag, Alfes, Markus, Eich, Grebe, Barthel (79. Wurm), Frick (60. Tahiri), Böcking, Völkel, Wasowski, Henne (60. Plaßmann). - Tore: 1:0 (23.) Schulte, 2:0 (37.) Böhl, 3:0 (85.) Bröcher. -Schiedsrichter: Walter Geberbauer. - Zuschauer: 80.

 

EURE FAVORITEN