Drolshagen erklimmt die Spitze

Drolshagen.  Nach dem 6. Spieltag steht der SV Turm Drolshagen wieder an der Spitze der Schach-Bezirksliga. 6,5:1,5 hieß es aufgrund des besseren Brettpunkteverhältnisses gegen den Tabellenletzten Sfr Lindlar II.

Die Lindlarer Zweite verkaufte sich zunächst besser, als es ihr Tabellenstand erwarten ließ. So dauerte es fast drei Stunden, bis die ersten Partien zu Ende waren. Die Drolshagener Jugendspieler Franz Vishanji und Julian Kroo an den Bretten 7 und 8 setzten sich nach ihren Figurengewinnen durch und brachten Drolshagen mit 2:0 in Front.

Zorn siegt am Spitzenbrett

Kurz darauf erhöhte Dragan Kalakovic gar auf 3:0, indem er seine bereits in der Eröffnung gewonnen Mehrbauern siegbringend verwertete. Frank Kreusch nutzte seinen durch Damenabtausch erzwungen Stellungsvorteil und „knebelte“ seinen Gegner so lange, bis dieser ohne Figurenverlust nicht mehr ziehen konnte.

Am Spitzenbrett hatte sich Alexander Zorn neben einer Qualität auch einen deutlichen Stellungsvorteil erarbeitet, sodass sein Gegenüber aufgab. Ein Wermutstropfen auf Drolshagener Seite war die Niederlage von Jürgen Harnischmacher, der in Gewinnstellung durch Zeitüberschreitung verlor.

Spiel auf Sieg birgt Risiko

Wolfgang Tietze stellte jedoch durch eine gewinnbringende Kombination mit deutlichem Materialvorteil den 5-Punkte-Abstand wieder her. An Brett 2 erzwang dann Adrian Vishanji durch Zugwiederholung ein Remis, da ein Spiel auf Sieg auch gewisse Risiken barg.

Nun Spitzenspiel in Morsbach

Am kommenden Spieltag muss Driolshagen beim Tabellennachbarn SV Morsbach antreten, beiden Mannschaften hilft nur ein hoher Sieg weiter. Wie spannend die Liga ist zeigt ein Blick auf die Tabelle.
6. Spieltag
Gummersbach - Sfr Lindlar 13,0:5,0
Hückeswagen - Windeck 12,5:5;5
Bergn.-Ders. III - Kierspe II1,5:6,5
Morsbach - Meinerzhagen 16,5:1,5
1. Turm Drolshag. 10-233,0:15,0
2. Morsbach 110-2 32,5:15,5
3. Kierspe II10-2 32,0:16,0
4. Sfr. Lindlar 110-2 32,0:16,0
5. Meinerzhagen 1 7-5 23,5:24,5
6. Turm Windeck 5-7 22,0:26,0
7. Gummersbach 1 3-9 21,0:27,0
8. Derschlag III 2-10 16,5:31,5
9. Hückeswagen 1 2-10 13,0:35,0
10. Lindlar II 1-11 14,5:33,5