Buntes Treiben im Käfig: Elf Tore zwischen Langenei/Kickenbach und Lenhausen

8:3 gegen Lenhausen: Ralf Behle, FC Langenei/Kickenbach
8:3 gegen Lenhausen: Ralf Behle, FC Langenei/Kickenbach
Foto: WP
Die Spiele der Fußball-Kreisliga A

Kreis Olpe..  SV Heggen - FC Lennestadt II 1:1 (0:1). Die Reserve des FC nutzte ihren einzigen Torschuss in der Partie zur Führung und sah sich danach wütenden Angriffen der Gastgeber gegenüber. Erst in der 60. Minute überwand Spies den guten FC-Schlussmann Zollmann. „Trotz klarer Überlegenheit konnten wir in der letzten halben Stunde keinen weiteren Treffer erzielen“, sagte Heggens Obmann Frank-Höhmann.

Heggen: Berghaus, Spies, Breidebach, Johannes Feling, Butschkau (80. Bölker), Böhl, Maximilian Feling, Pachutzki, Bock, Bröcher (72. Kaufmann), Korth. - FCL: Zollmann, Eickelmann, Bergmoser, Theis, Rameil, Hupertz (82. Dicke), Hanses, Cordes, Baumhoff (60. Sadiku), Hein. - Tore: 0:1 (11.) Hein, 1:1 (60, Foulelfmeter.) Spies. - Gelb-Rote Karte: 64. - Schiedsrichter: Hornung-Schmidt. - Zuschauer: 50.

FSV Helden - SpVg Olpe II 1:0 (0:0). Der Aufsteiger bleibt Spitzenreiter. Helden reichte der goldene Treffer von Seuthe zum zweiten Saisonsieg und verdeidigte somit erfolgreich den Platz an der Sonne. Michael Seidel, 2. Geschäftsführer des FSV, hatte eine gute Partie seiner Mannen gesehen: „Das Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf wider, in dem wir klar überlegen waren und viele Hochkaräter liegengelassen haben. Daher fällt der Sieg klar verdient aus.“

Helden: Koch, Rabe, Schulte, Menke, Pantel, Keine, Trudewind (80. Gräve), Händeler (56. Seuthe), Schäfers, Florath (73. Schürmann), Nüschen. - Olpe: Vogel, Marius Püttmann, Ohm, Santana, Michels, Matar (83. Bredebach), Tobias Püttmann, Arens, Marco Huckestein (67. Becker), Foresi (59. Lukas Huckestein), Schulte. - Tor: 1:0 (81.) Seuthe. - Schiedsrichter: Özgur Tuncdemir. - Zuschauer: 90.

VfR Rüblinghausen - SF Dünschede 5:0 (3:0). In wahrer Spiellaune präsentierten sich die Olper Vorstädter gegen klar unterlegene Gäste. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase platzte beim VfR nach Qakas Treffer zum 1:0 der Knoten. Für das Highlight des Tages sorgte German, der mit Unterstützung des Windes eine Ecke zum 2:0-Zwischenstand direkt ins Tor verwandelte. VfR-Sprecher Christoph Ohm war zufrieden: „Nach dem verhaltenen Anfang haben wir ein klasse Spiel gezeigt und auch in der Höhe verdient gewonnen.“

Rüblinghausen: Keseberg, Willmes, Schmidtke, German, Yilmaz, Qaka, Bindek, Muric, Hajdari, Niemann, Wasowski. - Dünschede: Hanses, Termin, Ritter, Ahmet Kalkan, Marvin Lemke, Mehmet Kalkan, Julius Lemke, Sternal, Stremel, Altinsoy, Hans. - Tore: 1:0 (17, Foulelfmeter) Qaka, 2:0 (33.) German, 3:0 (35.) Willmes, 4:0 (57.) Hajdari, 5:0 (88.) Bindek. - Schiedsrichter: . - Zuschauer: 100.

FC Langenei/Kickenbach - TuS Lenhausen 8:3 (4:1). Ganze elf Treffer gab es im Langeneier Käfig zu bestaunen. Bei Markus Kleff, Sprecher des FC, hielt sich die Begeisterung dennoch in Grenzen: „Natürlich haben wir verdient gewonnen. Nichts desto trotz haben heute beide Abwehrreihen ein schlechtes Spiel gezeigt, auf beiden Seiten hätten noch mindestens drei Treffer mehr fallen können.“

LaKi: Schulte, Dobbener, Schauerte, Gouranis, Wirth (62. Kuhlmann), Jost (85. Friedhoff), Bajohr, Ömer Birinci, Mesut Birinci, Richter, Winkel. - Lenhausen: Gillel, Schröer (46. Bock), Mennekes (73. Bialowons), Werhahn, Bischoff, Barrena, Schulte-Rosier, Guerrieri, Douros, Schulte (46. Glowotz), Richter. - Tore: 1:0 (10.) Winkel, 2:0 (13.) Ömer Birinci, 3:0 (22.) Mesut Birinci, 4:0 (31.) Bajohr, 4:1 (45.) Barrena, 5:1 (61.) Mesut Birinci, 5:2 (67.) Bock, 6:2 (69.) Mesut Birinci, 6:3 (75.) Guerrieri, 7:3 (83.) Richter, 8:3 (89.) Bajohr. - Gelb-Rote Karte: 86. Richert (Lenhausen) wegen wiederholten Foulspiels. - Schiedsrichter: Judith Hacker. - Zuschauer: 80.

SG Kleusheim/Elben - SSV Elspe 1:4 (0:1). Eine deutliche Schlappe kassierte die SG gegen spielstarke Gäste, deren Angriff die Abwehrreihen des Gastgeber mehrmals in Verlegenheit brachte. Kleusheims sportlicher Leiter Volker Köhler war enttäuscht: „Heute war mehr möglich. Nach dem Ausgleich kassieren wir sofort das 1:2 und verpassen dann den 2:3-Anschluss.“

Kleusheim/Elben: Redel, Arndt, Stefan Klopries, Clemens, Bieker, Brüser (69. Lars Daginnus), Schwarz, Philipp Klopries (37. Spies), Quast, Björn Daginnus, Hinnenkamp (58. Nathe). - Elspe: Schilch, Thielmann, Hester (84. Ehlers), Winterholler, Ruhrmann, Majchrzyk, Hermes, Jaworski, Bönninghoff, Asci (88. Lünenstraß), Schulte. - Tore: 0:1 (33.) Asci, 1:1 (57., Foulelfmeter) Daginnus, 1:2 (58.) Majchrzyk, 1:3 (69.) Schulte, 1:4 (87.) Schulte. - SR: Frank Schmitt. - ZS: 120.

SV Rahrbachtal - SV Hillmicke 1:1 (1:1). Hartmut Mönig, Sprecher der Gastgeber, hatte ein gerechtes Remis gesehen: „Das bestätigte mir auch Georg Engel, Trainer der Hillmicker. Wir haben gegen einen Gegner mit Ambitionen nach oben gut mitgehalten und beim Ausgleich durch Sebastian Schröder einmal nicht aufgepasst. Insgesamt hätten beide Seiten mit dem nötigen Glück siegen können.“

Rahrbachtal: Stupperich, Schötz, Hurcks, Oberste-Dommes, Bertram, Apel, Feldmann, Nathe (65. Serferi), Weiskirch (65. Färber), Eickelmann, Scheppe. - Hillmicke: Korn, Schade (77. Weber), Menn (68. Goga), Briel, Stallmann, Clemens, Brucker, Cordes, Schröder, Pfau, Stracke. - Tore: 1:0 (31.) Weiskirch, 1:1 (42.) Schröder. - SR: Tobias Vente. - ZS: 150.

SG Serkenrode/Fretter - RW Lennestadt 2:3 (0:2). Unzufrieden zeigte sich Herbert Schmidt-Holthöfer, 1. Vorsitzender des SV Serkenrode. Nach der Niederlage gegen einen munter aufspielenden Gast suchte Schmidt-Holthöfer nach Gründen für die gezeigte Leistung: „Irgendetwas stimmt nicht. Jeder muss sich einmal hinterfragen, ob das gezeigte der persönliche Anspruch ist. Bereits letzte Woche war die Leistung nicht gut.“

Serkenrode/Fretter: Baier, Klauke, Gralla (79. Kremer), Jostes, Tomek (79. Kathol), Arens (60. Rhode), Hellweg, Lönze, Heimes, Felix Schmidt-Holthöfer, Matthias Schmidt-Holthöfer. - RWL: Raudszus, Bankstahl, Glöckner, Selimanjin (89. Volpert), Dietermann, Heuel, Hanses, Coskunsu (77. Nieder), Busse, Florian Gilsbach, Fabian Gilsbach (70. Sternberg). - Tore: 0:1 (22., Foulelfmeter) Busse, 0:2 (36.) Selimanjin, 1:2 (54., Foulelfmeter) Matthias Schmidt-Holthöfer, 1:3 (56., Foulelfmeter) Busse, 2:3 (86.) Rhode. - Schiedsrichter: Markus Exner. - Zuschauer: 120.

FC SF Möllmicke - SV Türk Attendorn 1:1 (1:0). FC-Sprecher Thomas Schäfers beklagte einen Leistungsabfall der Möllmicker: „Das war heute kein Vergleich gegenüber der Partie in Hillmicke. Wir haben nicht zu unserer Form gefunden und müssen mit dem Punkt zufrieden sein.“

Möllmicke: Bienenda, Alfes, Plaßmann, Sturm, Barthel, Abdoulaye Mamane (69. Tahiri), Böcking, Völkel, Stettner, Reci (81. Golembiewski), Frangi (58. Frick). - Attendorn: Colak, Coskunsu, Ercan, Zekeriya Burunkaya, Kilic, Seyhan, Kocin (75. Ünsal Burunkaya), Sarwart, Uysal, Kücükpehlivan, Hesse. - Tore: 1:0 (35.) Völkel, 1:1 (60.) Kücükpehlivan. - Gelb-Rote Karte: 90. Attendorn. - Schiedsrichter: Frank Brunne. - Zuschauer: 80.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen