Aufsteiger Kleusheim/Elben fertigt Absteiger RW Lennestadt 5:1 ab

Marius Reiher erzielte zwei Tore für die SpVg Olpe
Marius Reiher erzielte zwei Tore für die SpVg Olpe
Foto: WP
Die Spiele der Fußball-Kreisliga A

Kreis Olpe.. 
FC Lennestadt II – SV Hillmicke 0:2 (0:1). Schon vor Anpfiff musste FCL-Trainer Jürgen Winkel seine Mannschaft umbauen, nachdem sich Dinter und Kürpick beim Warmlaufen verletzt hatten. „So mussten wir in einer schon angespannten Personalsituation nochmals Ausfälle verkraften und umstellen. Das soll jedoch für die Niederlage keine Entschuldigung sein“, sagte Winkel. Aus Hillmickes optischer Überlegenheit resultierte die Halbzeitführung, die als Gastgeschenk der Lennestädter zu bewerten war. Friedrichs traf per Kopf ins eigene Tor nach einem Missverständnis mit Torwart Zollmann. „Nach dem schnellen 0:2 versuchten wir Druck auszuüben. Große Chancen entstanden für uns aber kaum“, schloss Winkel.

Lennestadt: Zollmann, Funke, Weller, Friedrichs, Diecks (73. Hasani), Hupertz, Hasenau (80. Schulte), Genc, Brahimi, Uhlig, Winkel. – Hillmicke: Breuch, Goga, Menn, Glassmann, Stallmann, Pfau, Brüser (77. Fernholz), Schade, Schröder, Moszeik (70. Schönauer), Brucker (84. Stamm). – Tore: 0:1 (30., Eigentor) Friedrichs, 0:2 (48.) Schröder. – Schiedsrichter: Özgur Tuncdemir. – Zuschauer: 120.

FC Langenei/Kickenbach – SV Heggen 2:0 (1:0). „Das war ein glanzloser Erfolg, den wir aber natürlich gerne mitnehmen“, fasste LaKi-Sprecher Markus Kleff die 90 Minuten zusammen. Nach der frühen Führung durch Birinci plätscherte das Spiel ohne große Höhepunkte vor sich hin und war kurz nach der Pause durch Richerts 2:0 vorzeitig entschieden. Kleff: „Bald ist unsere Mannschaft wieder komplett. Das wird sich bemerklich machen.“

LaKi: Schulte, Eichhorn, Hoppe, Gouranis, Schauerte (61. Dobbener), Jost, Bajohr, Kny, Birinci, Richter, Tigges (79. Müller). – Heggen: Tillmann, Spies, Wisnia, Schulte, Wendt, Böhl, Gräwe (60. Butschkau), Heße (83. Breidebach), Feling, Wilhelm, Korth (75. Bröcher). – Tore: 1:0 (6.) Birinci, 2:0 (48.) Richter. – Gelb-Rote Karten: 77. Feling (Heggen) wegen wiederholten Foulspiels, 88. WilhelmSchiedsrichter: Martin Weingärtner. – Zuschauer: 80.

Hützemerter SV – FC Möllmicke 4:1 (1:0). Der HSV setzte seinen guten Saisonstart fort und sammelte gegen weiter punktlose Möllmicker den ersten Saisonsieg ein. „Mit dem Auftakt hat keiner gerechnet. Das ist überraschend und sensationell für uns“, freute sich SV-Co-Trainer Frank Hupertz. „Dennoch müssen wir ehrlich sagen, dass da 4:1 viel zu deutlich ist.“ Nach dem zwischenzeitlichen 1:1 war der FC am Drücker und kassierte nach einem Abwehrfehler das richtungsweisende 2:1 durch Glasbrenner. „Danach machte Möllmicke auf und wir setzten zwei erfolgreiche Konter“, sagte Hupertz.

Hützemert: Simon Kreis, Hundt, Romasn Kreis, Huperz, Laube, Schürholz (83. Rothstein), Lütticke, Schröder (87. Selimanjin), Glasbrenner, Ehses, Meier (82. Scheibe). – Möllmicke: Bienenda, Alfes, Jahn (46. Wasowski), Plassmann, Eich, Grebe, Barthel, Tahiri, Frick (46. Wacker), Böcking, Völkel. – Tore: 1:0 (4.) Laube, 1:1 (65.) Böcking, 2:1 (81.) Glasbrenner, 3:1 (88.) Scheibe, 4:1 (90.) Laube. – Schiedsrichter: Alessio Murrone. – Zuschauer: 150.

Rüblinghausen – SG Serkenrode/Fretter 2:2 (1:1). Keinen Sieger sahen die Zuschauer in Rüblinghausen, dafür jedoch einen offenen Schlagabtausch, in dem die Gastgeber zweimal schnell einen Rückstand aufholten. „Realistisch betrachtet geht das Remis in Ordnung“, meinte VfR-Sprecher Christoph Ohm. „Gegen Ende hatten beide Mannschaften nochmal die Chance auf den entscheidenden Treffer. Wenn du zweimal zurückgelegen hast, kannst du am Ende gut mit dem Punkt leben.“

Rüblinghausen: Keseberg, Steffen Willmes, Yilmaz, Kuzu, Simon (64. Patrick Willmes), Schieritz (85. Poggel), Qaka, Schlüter (46. Sondermann), Voß, Popczyk, Hajdari. – Serkenrode: Baier, Philipp Schmidt-Holthöfer, Gralla, Hennes, Tomek, Arens, Reuter, Felix Schmidt-Holthöfer, Kathol, Matthias Schmidt-Holthöfer, Heimes. – Tore: 0:1 (19.) Heimes, 1:1 (22.) Hajdari, 1:2 (76.) Hennes, 2:2 (79.) Steffen Willmes. – Schiedsrichter: Fabian Hacke. – Zuschauer: 150.

SpVg Olpe II – SF Dünschede 3:1 (0:0). Während der Fehlstart der Sportfreunde mit der zweiten Niederlage in Folge perfekt ist, zeigte sich die Olper Reserve gut erholt vom 4:9-Torfestival in Serkenrode. „Der Grundstein wurde heute in der Defensive gelegt. Wir haben in der Abwehr hervoragend gearbeitet und kaum Chancen zugelassen“, sagte Olpes Trainer Oliver March. Stellvertretend für den Olper Wille stand die Führung aus der 54. Minute. „Den Ball haben wir, nachdem die Kugel dreimal abgewehrt wurde, reingeprügelt. Nach dem Anschluss war das 3:1 keine 120 Sekunden später natürlich auch die perfekte Antwort“, freute sich March.

Olpe: Vogel, Marius Püttmann, Ohm, Henzel, Matar, Seyhan, Bredebach, Henke (77. Tobias Püttmann), Reiher, Huckestein, Geylan (54. Kocin). – Dünschede: Hanses, Schmidtke (84. Elles), Nicksteit, Ritter, Dietermann (75. Afragola, Kalkan, Plassmann, Vogel, Gerguri, Neu, Licina (53. Larocca). – Tore: 1:0 (54.) Püttmann, 2:0 (60.) Reiher, 2:1 (68.) Plassmann, 3:1 (70.) Reiher. – Schiedsrichter: Torben Schade. – Zuschauer: 90.SC LWL 05 – TuS Lenhausen 2:1

LWL: Klose, Hoffmeister, Wagner, Inal, Ockenfels, Klein, Schulz, Busenius, Arens, Haase, Sangermann. – Lenhausen: Weber, Djürken, Schröer, Schulte, Yesilel, Ranjha, Glowotz, Dalkiran, Douros, Mennekes, König. – Tore: 1:0 (30.) Schulz, 2:0 (56.) Arens, 2:1 (87.) Dalkiran. – Schiedsrichter: Yanik Richert. – Zuschauer: 85.

SG Kleusheim/Elben – RW Lennestadt/Grevenbrück 5:1 (3:1). Das Duell des Aufsteiger gegen den Absteiger entschied Erstgenannter mehr als deutlich für sich. Kleusheims 1. Vorsitzender Volker Köhler war entsprechend erfreut: „Das war wirklich ein gelungener Auftritt von uns und wir sich glücklich über die ersten drei Punkte in der Kreisliga A.“ Kleusheim kam gut ins Spiel und hatte mit Christopher Struck und Julian Quast die überragenden Akteure auf dem Platz. Struck war an allen fünf Toren beteiligt und traf selbst dreimal, Julian Quast traf doppelt. „Nach der Pause haben wir uns aufs Kontern beschränkt, was auch sehr gut funktioniert hat“, schloss Köhler.

Kleusheim/Elben: Tobias Arndt, Hendrik Arndt (83. Willmes), Klopries, Daginnus, Bieker, Nathe (77. Bajgora), Schwarz, van Gerven, Quast, Struck, Breitenbach (46. Clemens). – RWL: Raudszus, Bankstahl, Jasmin Selimanjin, Glöckner, Heuel, Amer Selimanjin, Gouranis (90. Admir Selimanjin), Busse, Florian Gilsbach (76. Fabian Gilsbach), Hanses (62. Nieder), Berghoff. – Tore: 1:0 (16.) Struck, 2:0 (23.) Quast, 2:1 (37.) Amer Selimanjin, 3:1 (38.) Quast, 4:1 (70.) Struck, 5:1 (90., Foulelfmeter) Struck. – Schiedsrichter: Albert Stahlhacke. – Zuschauer: 90.

SSV Elspe – SV Türk Attendorn 7:0 (2:0). Ein Debakel erlebten die Attendorner in Elspe, die sich besonders im zweiten Durchgang in einen Rausch spielten. „Die Jungs haben heute von der ersten bis zur letzten Minute an Gas gegeben“, war Elspes 1. Vorsitzender Thorsten Schulte stolz auf seine Jungs. Ein Unterschied zur Vorsaion fiel Schulte positiv auf: „Trotz der Wechsel haben wir keinen Qualitätsverlust erlebt. Alle Spieler waren heiß und mit Freude dabei. So kann es weitergehen.“

Elspe: Schilch, Ehlers (52. Hester), Herrmann, Hüttmann, Wieczorek, Majchrzyk, Hermes (69. Droste), Jaworski (63. Paul), Arens, Asci, Müller. – Attendorn: Karakus, Nurhan Coskunsu, Erhan Coskunsu (46. Lukaj), Burunkaya, Kazar, Hesse, Kalkan, Uysal (32. Ucar), Bekdemir, Kücükpehlivan, Murat Coskunsu (67. Mehmet Coskunsu). – Tore: 1:0 (23.) Arens, 2:0 (29.) Müller, 3:0 (47.) Müller, 4:0 (55.) Arens, 5:0 (62) Majchrzyk, 6:0 (69.) Arens, 7:0 (76.) Asci. – Gelb-Rote Karte: 74. Schiedsrichter: Thomas Schücke. – Zuschauer: 100.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen