Attendorner Auswärtsschlappe

Selter, Matthias
Selter, Matthias
Foto: WP
Die von Personalproblemen geplagte und nur zu fünft angetretene erste Herrenmannschaft des TV Attendorn TV Attendorn war gegen den SC Union Lüdinghausen chancenlos und kassierte eine 2:9-Auswärtsschlappe.

Attendorn..  Dabei ging es für beide Teams von vornherein um nichts mehr. Während der Gastgeber aus Lüdinghausen bereits als Aufsteiger in die zur kommenden Spielzeit neu geschaffene NRW-Liga feststand, hatten die Hansestädter den Klassenerhalt bereits sicher.

In den Doppeln spielten insbesondere Fejer-Konnerth / Selter stark auf, mussten sich jedoch knapp in fünf Sätzen geschlagen geben. Am Nebentisch verloren Voss / Vollmert. Ferenc Fejer-Konnerth knüpfte in seinen Einzeln an seine herausragende Form der vergangenen Wochen an und vermochte den favorisierten Armin Wlosik zu bezwingen.

Auch Martin Voss spielte stark auf, unterlag indes im Entscheidungssatz. Nach Niederlagen von Matthias Selter und Rafael Vollmert, war es an Johannes Wilkmann das Ergebnis erträglich zu gestalten. Er behielt nach guter Vorstellung in fünf Sätzen die Oberhand.

Niederlagen von Martin Voss und Ferenc Fejer-Konnerth besiegelten den 2:9 Endstand. Ein bereits errungener Einzelerfolg von Matthias Selter kam nicht mehr in die Wertung. Nach der Osterpause empfängt der TV Attendorn im letzten Saisonspiel den ETSV Witten.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel