Abstiegskampf wird immer dramatischer

Stephan Heyna TV Oberhundem
Stephan Heyna TV Oberhundem
Foto: WP
Die Spiele der Fußball-Kreisliga A

TV Oberhundem - TuS Lenhausen 2:0 (1:0). Nach dem Heimsieg beträgt der Rückstand des Tabellen-Schlusslichts aus Oberhundem nur noch drei Punkte auf den SF Biggetal. „Zu Beginn stand die Partie auf der Kippe, da hatten die Gäste aus Lenhausen gute Chancen. Doch das Glück war heute mal auf unserer Seite und wir haben uns in Unterzahl die drei Punkte redlich verdient“, fasste Oberhundems Trainer Mike Kleinsorge die Begegnung zusammen.

Oberhundem: Budzinzki, Siebert, Tillmann, Schöttes (46. Kebben), Christes, Dolcinelli (55. Beckmann), Isufi, Heyna, Hoti (76. Göbel), Kleinsorge, Büdenbender. - Lenhausen: Baier, Gehle (58. Rüsche), Yesilel (76. Bialowons), Bischoff, Mennekes, Martucci, Bock, Hoffmeister, Grüneböhmer, Ranjha (65. Campione), Richert. - Tore: 1:0 (6.) Dolcinelli, 2:0 (71.) Hoti. - Rote Karte: 30. Marvin Büdenbender (Oberhundem) grobes Foulspiel. - Schiedsrichter: Jörg Wilhelmi (Drolshagen). - Zuschauer: 70.

SF Biggetal - SV Hützemert 2:4 (2:2). Die spannende Kreisliga-Partie konnten die Gastgeber aus Biggetal eine Halbzeit lang offen gestalten. Nach der Pause übernahm der SVH die Spielkontrolle. Biggetals Sprecher Winnie Freitag: „Insgesamt geht der Sieg für Hützemert in Ordnung. Auf Grund der ersten 45. Minuten wäre aber mehr für uns möglich gewesen. Sehr schade im Hinblick auf unseren Tabellenplatz, dass werden noch spannende Wochen für uns werden.“

Biggetal: Horn, Tönjes, Struck, Grebe, Schmidt, Schürholz, Willmes, Schieritz (65. Rademacher), Vogt, Ziegeweidt, Feldmann. - Hützemert: Kreis, Hundt, Görke, Peeraer, Reiher, Clemens, Schäfer (90. Struck), Huperz, Laube (66. Häusler), Kataji (46. Yazici), Theile. - Tore: 0:1 (18.) Laube, 1:1 (20.) Feldmann, 1:2 (32.) Reiher, 2:2 (34.) Ziegeweidt, 2:3 (53.) Laube, 2:4 (63.) Peeraer. - Schiedsrichter: (Herscheid). - Zuschauer: 70.

SSV Elspe - SV Serkenrode 1:9 (0:4). Einen rabenschwarzen Sonntag erwischten die Hausherren aus Elspe. Bereits nach einer halben Stunde lag die Elf von Trainer Andreas Schrage mit 0:4 zurück.

SSV-Spieler Steffen Gramann: „Den Auftritt sollten wir möglichst schnell vergessen. Die Partie war praktisch schon nach 30. Minuten entschieden. Von diesem Zeitpunkt an fehlte dann einfach die Gegenwehr im restlichen Spiel und dann bekommst du am Ende neun Tore eingeschenkt.“

Elspe: Radomski, Kusch, Peter Arens, Stremmel, Ehlers, Droste (33. Braun), Hermes, Ruhrmann, Schilch (75. Paul), Asci (75. Stefan Arens), Sopart. - Serkenrode: Erwes, Arens, Gräbener, Jörg Jostes (68. Michael Jostes), Tomek (56. Kathol), Philipp Schmidt-Holthöfer (65. Blöink), Reuter, Hennes, Steffen Jostes, Felix Schmidt-Holthöfer, Matthias Schmidt-Holthöfer.- Tore: 0:1 (4.) Jörg Jostes, 0:2 (10.) Jörg Jostes, 0:3 (16.) Felix Schmidt-Holthöfer, 0:4 (32.) Matthias Schmidt-Holthöfer, 0:5 (47.) Felix Schmidt-Holthöfer, 0:6 (56.) Felix Schmidt-Holthöfer, 1:6 (63.) Arens, 1:7 (65.) Kathol, 1:8 (70.) Matthias Schmidt-Holthöffer, 1:9 (82.) Reuter. - Schiedsrichter: Marius Gerigk (Wenden). - Zuschauer: 120.

VfR Rüblinghausen - SV Türk Attendorn 4:2 (2:0). Die Zuschauer sahen ein faires Spiel mit wenig Unterbrechungen und einem verdienten Sieger aus Rüblinghausen.

Rüblinghausen: Keseberg, Schlüter (63. Hajdari), Simon, Sondermann, Niemann, Sourovelis, Riese (70. Inal), Willmes, Popczyk, Poggel (63. Bindek), Burghaus. - Attendorn: Colak, Lukaj, Burunkaya (60. Burak Ercan), Kazar, Durum, Koc, Kalkan, Coskunsu, Uysal, Ekim (52. Faith Erkan), Kalkan. - Tore: 1:0 (33.) Riese, 2:0 (40.) Burghaus, 3:0 (70.) Hajdari, 3:1 (85.) Durum, 3:2 (87.) Uysal, 4:2 (90.) Niemann. - Schiedsrichter: Christof Jochymski. - Zuschauer: 120.

FC Langenei/K. - SF Dünschede 1:3 (1:0). „In der ersten Hälfte haben wir gut gespielt und zu Recht geführt. Nach der Pause ist der Spielfuss bedingt durch einige verletzungsbedingte Wechsel verloren gegangen und damit leider dann auch die Partie“, berichtete FC-Sprecher Markus Kleff.

Langenei/Kickenbach: Stöcker, Eichhorn, Schmidt, Gouranis, Schauerte, Jost, Bajohr, Hoppe, Üzer (35. Tomasovic), Kny (46. Richter), Heidschötter (39. Birinci). - Dünschede: Buhs, Julian Opitz, Ritter, Dietermann, Corneli (60. Fabian Opitz), Vogel, Kominos(81. Ewers), Lemke, Larocca, Gerguri, Neu. - Tore: 1:0 (10.) Üzer, 1:1 (64. Ritter), 1:2 (72.) Kominos, 1:3 (77.) Kominos. - Schiedsrichter: Walter Geberbauer (Olpe). - Zuschauer: 80.

FC Möllmicke - SV Heggen 2:0 (1:0). Durch den Heimsieg entfernen sich die Gastgeber aus Möllmicke immer weiter aus dem Tabellenkeller. FC-Betreuer Michael Hubmayer zeigte sich zufrieden mit der Leistung: „Der Sieg ist über 90 Minuten gesehen verdient. Heggen hatte zu Beginn der zweiten Hälfte die stärkste Phase, aber klare Torchancen haben wir auch in dieser kleinen Druckphase des Gegners nicht zugelassen.“

Möllmicke: Bienenda, Alfes, Markus (35. Stracke), Kortmann, Eich, Grebe, Stock (85. Plaßmann), Tahiri, Wasowski, Henne (60. Wacker), Böcking. - Heggen: Herbrechter, Bock, Wisnia, Johannes Feling, Schulte, Maximilian Feling, Butschkau (67. Kaufmann), Spies, Böhl (77. Korth), Wilhelm, Breidebach. - Tore: 1:0 (23.) Wasowski, 2:0 (65., Foulelfmeter) Wasowski. - Schiedsrichter: Frank Brunne (Listertal). - Zuschauer: 70.

SC LWL 05 - FC Altenhof 2:2 (1:0). „Wir haben heute in schnelles, hochklassiges Kreisligaspiel gesehen. Vom Verlauf her geht das Unentschieden in Ordnung. Allerdings ist der Gegentreffer in der Schlussminute sehr ägerlich, da der Ball nicht hinter der Torlinie war. Selbst die Spieler der Altenhofer haben das zugegeben“, sagte Gilbert Florath, der 1. Vorsitzende des SC. LWL-Torhüter Maximiliam De Witte fing in der 90. Minute einen Schuss von Altenhofs Tobias Stevens. Der Schiedsrichter gab den Treffer, weil er den Ball bei der Parade von De Witte hinter der Linie sah.

LWL: De Witte, Bender (86. Rameil), Hofmeister, Wagner, Ockenfels, Klein, Heydorn (75. Inal), Florath (57. Kaufhold), Busenius, Heuel, Arens. - Altenhof: Schwalbe, Elvira, Schneider, Becker, Mack, Stevens, Schneider (56. Scholz), Wycisk, Betche, Faust (82. Schildt), Stahl. - Tore: 1:0 (32.) Arens, 1:1 (63.) Berteche, 2:1 (75.) Inal, 2:2 (90.) Stevens. - Schiedsrichter: Hashim IIjazi (Meschede). - Zuschauer: 75.

SpVg Olpe II - SV Hillmicke 3:0 (1:0). Nach der frühen Führung der Olper zum 1:0 entwickelte sich bis zur Pause eine muntere Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Nach dem Seitenwechsel übernahmen die Hausherren die Kontrolle über das Spiel. Olpes Trainer Michael Burghaus: „Bin richtig stolz auf diese super Truppe. Jeder einzelne gibt Vollgas und das kannst du in unseren Auftritten erkennen. Bisher spielen wir eine klasse Rückrunde.“

Olpe II: Kir, Ohm, Fidan (46. Schröder), Mazzotta (78. Pfau), Schröder, Walecki, Niestegge, Mirko Mester, König (80. Matar), Michels, Marius Mester. - Hillmicke: Korn, Schönauer, Briel, Glassmann (74. Brüser), Qaka, Menn (55. Goga), Kuzu, Langer, Stallmann (68. Cinar), Stracke, Brucker. - Tore: 1:0 (6.) Schröder, 2:0 (67.) Walecki, 3: (78.) Niestegge. - Schiedsrichter: Fabian Hacke. - Zuschauer: 70.

 

EURE FAVORITEN