Unterschied: TV Issum muss, ATV II kann gewinnen

Issum/Aldekerk..  Handball-Verbandsliga Frauen: SG OSC Löwen Duisburg - TV Issum (Samstag, 17.30 Uhr). Nach dem Debakel gegen den Tabellenzweiten SSV Gartenstadt steht für die Issumer Handballerinnen am Samstag Wiedergutmachung auf dem Programm.

„Wir werden uns mächtig ins Zeug legen“, verspricht Torwart- und Interimstrainer Ralf Schneider. Gegen den sieglosen Tabellenletzten scheint das auf den ersten Blick nicht so sehr notwendig „Aber auch solche Spiele müssen erst mal gewonnen werden. Das Training verlief in dieser Woche vielversprechend, die Themen aus dem Gartenstadt-Spiel haben wir aufgearbeitet“, erklärt Schneider.

Wie schon am vergangenen Wochenende fallen Steffi und Kathrin Harder (erkrankt) aus, ansonsten plant Schneider mit einem vollständigen Kader.

SV Friedrichsfeld – TV Aldekerk II (So., 18.15 Uhr). Für Aldekerks Reserve geht es am Sonntagabend nach Friedrichsfeld.

Die Trainer Nils Waltereit und Georg van Neerven beklagen personelle Probleme. „Wahrscheinlich reisen wir nur mit neun Spielerinnen inklusive Torfrau an“, sagt Waltereit. Einige Spielerinnen fehlen aus gesundheitlichen Gründen, andere wiederum verstärken die erste Aldekerker Mannschaft, die parallel das Oberliga-Derby in Straelen bestreitet. Hinzu kommt, dass Friedrichsfeld nicht gerade zu den einfachen Gegnern zählt.

Waltereit: „Dennoch möchten wir auch dort gewinnen. Aber das wird sicher nicht einfach.

EURE FAVORITEN