Springturnier am Mittwoch bei Holger Hetzel

Goch..  „Wir Reiter schätzen die Turniere bei Holger Hetzel sehr, da wir hier unter der Woche in einem ganz tollen Ambiente die allerbesten Bedingungen in der neuen, so groß dimensionierten Reithalle vorfinden und uns das Reiten unter Kollegen bei sportlichem Wettkamp viel Freude bereitet. Auch sind die Parkmöglichleiten, Beköstigungen sowie Bodenverhältnisse hier vom Feinsten, so dass wir immer sehr, sehr gerne wieder kommen. Kurzum, wir freuen uns einfach alle über die sieben Turniere“, erklärt der international versierte Springreiter Sebastian Adams (RJC Rodderberg) im Vorfeld des vierten Hallenspringturniers, das am kommenden Mittwoch, 14. Januar, ab 8.45 Uhr auf der Reitanlage des Nationenpreisreiters an der Buschstraße 21 in Goch Pfalzdorf über die Bühne gehen wird.

Ausgezeichnete Pferde

Dabei dürfte man sich unter anderem gerade auf die Ritte von Sebastian Adams freuen, der aufgrund seiner Vorstellungen im Sattel seiner ausgezeichneten Pferde auf manchen Turnieren so manches, echtes Ausrufezeichen setzte. Erneut sind es acht Springprüfungen, in denen Kader- und persönlich eingeladene Reiter der ausrichtenden Reitsportgemeinschaft Niederrhein in der Hauptsache ihre Nachwuchspferde über die vom international erfahrenen Parcourschef Peter Schumacher erstellten Hindernisse lenken.

Allerdings gilt es hierbei nicht zu vergessen, dass in den drei beginnenden Springpferdeprüfungen bis zur mittelschweren Klasse die erforderliche Rittigkeit und Springmanier des Pferdes eng mit der Qualität des Reiters verbunden ist. Kriterien, die sich auch in den drei nachfolgenden Prüfungen bis zur mittelschweren Klasse fortsetzen dürften, in denen Fehler und Zeit ebenso über Sieg und Platzierung entscheiden, wie in der hiernach folgenden Zwei-Sterne-Springprüfung der Klasse M (15.45 Uhr) oder der abschließenden Springprüfung der schweren Klasse, die bei 25 Nennungen um 17.45 Uhr angeläutet werden soll.

„Diese neue Turnierserie ist eine wunderbare Angelegenheit für unsere Kaderreiter sich über die Wintersaison bei spitzenmäßigen Trainingsbedingungen entsprechend auf die grüne Saison vorzubereiten. Insofern ist die hervorragende Ausstattung der Anlage bestens dafür geeignet, entsprechende sportlichen Erfolge auch für die Zukunft sicher zu stellen“, erklärt Rolf-Peter Fuß, Turnierrichter und Geschäftsführer des mit veranstaltenden Pferdesportverbandes Rheinland abschließend gegenüber der NRZ

Freier Eintritt

Übrigens sind auch zur vierten Auflage der erfolgreichen Winterturnierserie auf der Anlage von Holger Hetzel Zuschauer bei freiem Eintritt herzlich willkommen, um sich vom derzeitigen Leistungsstand der national und international erfahrenen Reiter persönlich zu überzeugen.

EURE FAVORITEN