Brunets siegt im Damenflorett

Jubelnde Klever Fechter mit dem Trainer Wojtek van Barneveld (ganz rechts).
Jubelnde Klever Fechter mit dem Trainer Wojtek van Barneveld (ganz rechts).
Foto: NRZ
Mit einem ersten Platz und einigen starken Platzierungen kehrten die Fechter des VfL Merkur Kleve vom internationalen Montan-Turnier in Duisburg zurück. Bei annähernd tropischen Temperaturen kamen die rund 250 überwiegend Nachwuchssportler aus ganz Europa gehörig ins Schwitzen.

Kleve..  Wie in einer Sauna kam sich der eine oder andere in der Halle an der Krefelder Straße vor. Doch vor allem Sophie Irene Brunets machte dies nichts aus. Die Kleverin überzeugte mit dem Sieg in der Damenflorett-Konkurrenz bei den B-Jugendlichen.

Für alle anderen Mitstreiter aus der Schwanenstadt galt es bei diesem großen, traditionsreichen Turnier überwiegend, wertvolle Erfahrungen zu sammeln, was mit einigen achtbaren Ergebnissen auch gelang.

Wojtek van Barneveld, Trainer der Merkurianer, der auch eine Bronze-Medaille bei dem Turnier erkämpft hat, zog ein positives Fazit: „Für einige unserer Schützlinge war es der erste Auftritt auf einer Turnier-Planche.

Dafür haben sich alle sehr gut geschlagen, wir sind sehr zufrieden.“

Die Ergebnisse des 36. Montan Turniers aus Klever Sicht auf einen Blick: Bei der B-Jugend (Jahrgang 2000) holte im Herrenflorett Jan Engelen Platz sechs. Damian Karl Aschenbrenner wurde Siebter.


Michael Lang landete bei der B-Jugend (Jahrgang 2001) im Herrenflorett auf Platz 13.

In der B-Jugend-Klasse 2001 hatte im Damenflorett Sophie Irene Brunets die Nase ganz vorn. Tirza Wanders wurde hier Achte.

Bei den Schülern des Jahrgangs 2003 sicherte sich im Herrenflorett David Wanders den elften Rang.

Zwei Merkur-Aktive des Jahrgangs 1997 und älter gingen im Herrenflorett an den Start: Wojtek van Barneveld gewann Bronze, Sven Voutta erreichte Platz neun.

 
 

EURE FAVORITEN