„Sind schlauer herausgegangen“

Terrell Harris ist ein Erfolgsgarant der Iserlohn Kangaroos.
Terrell Harris ist ein Erfolgsgarant der Iserlohn Kangaroos.
Foto: Stefanie Albedyhl
Matthias Grothes Plan B zieht gegen Rostock.

Iserlohn..  „Diesen Sieg nehmen wir gerne mit, auch wenn das Spiel gegen Rostock komplett anders war als die drei Partien zuvor“, befand Matthias Grothe, Trainer der ProB-Basketballer der Iserlohn Kangaroos, nach dem Verlängerungskrimi.

Für ihn steht fest, dass die taktische Marschroute gegen die Hanseaten richtig war, räumt aber ein, dass die Umsetzung nicht optimal gelungen sei. „Dass wir selbst eine Zonendeckung spielen, war Plan B“, so der Coach. Und der zog. Ebenso stellten die Gäste, die künftig mit Jovonni Shuler noch auf einen vierten Importspieler setzen, die Hausherren mit ihrer Zone vor eine echte Her­ausforderung. Es dauerte ein Weile, bis sich die Kangaroos mit dieser Maßnahme anfreundeten und die Lücken zum Korb fanden.

„Unser Thema in dieser Saison ist es, schlechte Würfe zu minimieren“, macht Grothe deutlich. Dass dies im Laufe der Partie gegen Rostock gelang, stellt ihn sehr zufrieden. „Wir sind auf jeden Fall schlauer aus dem Spiel herausgegangen“, stellt er fest. Fazit: Wenn man geduldig gute Würfe heraus spielt, dann klappt es auch gegen die wenig geliebte Zonendeckung. Und selbst wenn der Gegner mit 15 Dreiern einen neuen Ligarekord aufstellt, reicht das am Ende nicht zum Sieg.

Am kommenden Samstag beim zweiten Auswärtsspiel der Saison beim Aufsteiger Schalke 04 dürfte die taktische Variabilität der Kangaroos erneut gefragt sein, zumal der ambitionierte Neuling mit bislang nur einem Sieg schon unter Druck steht.

Die Trainingswoche der Kangaroos ist allerdings aufgrund des Basketball-Herbstcamps in der Hemberghalle ein wenig eingeschränkt. Mit Ausnahme von Freitag entfallen die Mittagseinheiten, dafür soll es abends zur Sache gehen. An Bord sind einmal mehr alle Akteure - ein weiterer Vorteil gegenüber der letzten Serie, wo die Abstellungen der Doppellizenzler immer wieder den Rhythmus gestört haben.

EURE FAVORITEN