Krombacher neuer Roosters-Hauptsponsor

Die Krombacher Brauerei wird neuer Hauptsponsor bei den Iserlohn Roosters
Die Krombacher Brauerei wird neuer Hauptsponsor bei den Iserlohn Roosters
Foto: IKZ

Iserlohn..  Es ist nicht einfach nur ein Neuzugang im Sponsorenpool der Iserlohn Roosters. Einer, der die wirtschaftliche Situation des DEL-Klubs verbessern hilft und die Basis für die sportliche Aufwärtsentwicklung stärkt. „Krombacher“ prangt künftig auf den Trikots - an exponierter Stelle mitten auf der Brust, wo zuletzt der Hahn platziert war. Die Brauer aus Kreuztal gehören nun zu den sieben Hauptsponsoren des Klubs, aber sie sind ein besonderer, wie auch Wolfgang Brück betont, der geschäftsführende Gesellschafter der Roosters GmbH.

„Ich spreche nicht von Hauptsponsoren erster oder zweiter Klasse, aber die sehr exponierte Werbung, die wir so seit Jahren nicht auf den Trikots hatten, besitzt auch ein bestimmtes wirtschaftliches Volumen.“ Über die Höhe der jährlichen Zuwendungen wollten sich beide Seiten nicht äußern, wohl aber über die Laufzeit des Vertrages. Die Zusammenarbeit ist auf sechs Jahren angelegt. Brück: „Beide haben damit Planungssicherheit. Und die Modalitäten zeigen eben auch, dass wir ein sehr gutes Produkt haben“. Durch ein im Sponsoringvertrag integriertes Marketingpaket will der heimische DEL-Klub auch in diesem Bereich neue Wege gehen.

Für die Roosters ist der Abschluss mit einem Unternehmen von nationaler Geltung ein Meilenstein. Dr. Franz-Josef Weihrauch, Pressesprecher der Krombacher Brauerei, zum Vertragsabschluss: „Wir freuen uns sehr, dass es uns mit dieser Partnerschaft gelungen ist, neben den Basketballern von Phoenix Hagen und einer Vielzahl von anderen Sportvereinen unser Engagement in der Region auszubauen. Die Roosters stehen für begeisterungsfähige Fans, große Emotionen und erstklassigen Sport“.

Apropos Fans: Das Bier in der Drittelpause kommt künftig natürlich von der Krombacher Brauerei. Die Iserlohner Brauerei steigt als Sponsor aus, zur kommenden Saison wird erstmals kein Pils aus dem Grüner Tal mehr in der Eissporthalle angeboten. Lars Junker, Geschäftsführer der Brauerei: „Diese Entscheidung unseres Partners Krombacher, als Hauptsponsor bei den Roosters einzusteigen, hilft dem Eishockey in unserer Region weiter. Zugleich stellt das Engagement eine Entlastung für unser Unternehmen dar und hilft uns bei der Neuausrichtung unserer Markenstrategie in der Region.“

Die Roosters, so viel steht fest, werden durch den Brauerei-Wechsel deutlich mehr Geld in die Kasse bekommen. Deshalb, so Wolfgang Brück, dürfe Manager Karsten Mende aber keine neue Einkaufstour starten. „Wir haben ein bestimmtes Budget, und das gilt. Die Gespräche mit der Krombacher Brauerei laufen ja schon länger. Und wir haben auch schon vor einiger Zeit betont, dass wir mehr Geld als vor einem Jahr ausgeben werden“. Der Roosters-Chef weiter: „Jetzt hoffen wir auf sportlichen Erfolg und auf echte Eishockey-Begeisterung am Seilersee“.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen