Zonguldakspor Bickern verlangt RWT alles ab

RWT Herne – Zonguldakspor Bickern 3:1 (2:1). „Wenn Zonguldak heute etwas cleverer gewesen wäre, dann hätten sie alle drei Punkte mitgenommen. Wir haben schlecht gespielt“, war Attila Ünal, Sportlicher Leiter von RWT, trotz des Sieges nicht zufrieden. Für seine Elf trafen Recep Gemici, Tayfun Usta und Ibrahim Secer, für die Gäste traf Osman Durucan.

FC Herne 57 – DJK Falkenhorst II 3:1 (0:0). Der Aufsteiger gewann verdient gegen die DJK, hätte jedoch schon vor der Pause treffen müssen. Nach dem Seitenwechsel erzielten Patrick Geduttis, Thomas Korscheck und Jerome Siebler die Treffer. Für die Gäste aus Falkenhorst konnte Dennis Faber zwischenzeitlich auf 1:2 verkürzen.

SC Constantin II – SF Wanne II 1:4 (0:0). „Der Treffer zum 0:1, kurz nach der Pause, war der Dosenöffner. Wir haben dann auch endlich die Chancen genutzt“, so SF-Kapitän Pierre Monzner. Für sein Team trafen Alhassane Bah (2), Yasin Ünal und Joel Gartzke. Für die Connies war Jan Glaesmann erfolgreich.

SV Röhlinghausen – SV Wanne 11 III 0:0. In einer schwachen Partie wollte keinem Team das Tor des Tages gelingen.

ASC Leone – SV Holsterhausen II 4:1 (1:0). „Wir haben uns gegen einen sehr tief stehenden Gegner wirklich schwer getan. Wir müssen unsere Chancen einfach besser nutzen“, so ASC-Coach Marco Ardu nach dem Spiel. Sven Macagnino, Sergej Ziganov, Christopher Ebert und Patric Vitale trafen für seine Elf, Muhsin Chouieb erzielte das Tor für den SVH.

Westfalia Herne II – SC Röhlinghausen 1:8 (1:1). Der SCR hatte mit dem Tabellenletzten vor allem vor der Pause große Probleme. Erst nach dem Seitenwechsel kam der Tabellendritte in Fahrt. Die Treffer teilten sich Nüsretcan Yildirim (2), Hakan Günes (2), Fatih Yüksel (2), Ridvan Mengeli und Erhan Karakurt. Für Westfalia traf Muhammed Özlü sogar zur Führung.

Fortuna Herne II – BW Baukau 5:1 (2:1). Gegen die Gäste aus Baukau machte es die Fortuna-Reserve erst nach dem Seitenwechsel deutlich. Die Treffer teilten sich Okan Koca (2), Yusuf Yildiz, Yavuz Yildiz und Hakan Cimsit. Für BW war Amel Kicin erfolgreich.

SG Herne 70 II – ETuS Wanne 0:3 (0:1). „Der Sieg ist absolut verdient. Es war ein gutes Auswärtsspiel, das auch deutlich höher hätte ausgehen können“, freute sich ETuS-Coach Dennis Langmesser über den Sieg. Die Treffer für ETuS Wanne erzielten Edon Muliqi (2) und Daniel Landefeld.

 
 

EURE FAVORITEN