Testspiel gegen VfL Bochum ist schon in Planung

Das Benefizspiel gegen die Traditionself von Schalke 04 war für die Ü 40 des SC Westfalia der Auftakt zu einer Reihe hochklassiger Vergleiche in diesem Sommer. Im Juni tritt die Mannschaft zunächst bei den Westfalenmeisterschaften an, im August geht es um die Westdeutsche Meisterschaft – beide Titel werden auf dem Kleinfeld ausgespielt.

Sportlicher Höhepunkt wird dann die Deutsche Meisterschaft im September in Berlin, wo in unmittelbarer Nähe des Olympiastadions jeweils die beiden besten Teams aus Deutschlands Norden, Westen, Osten, Süden und Südwesten gegeneinander antreten. Dort beträgt die Spielzeit 30 Minuten auf dem großen Feld, nach einer Gruppenphase geht es um den Titel – mindestens ein Bus mit Fans und Freunden wird den SCW nach Berlin begleiten.

Der Wechsel zwischen großen und kleinem Feld sei „eine Gratwanderung“, sagt Westfalias Ü 40-Manager André Dohm. „Um auf alles perfekt vorbereitet zu sein, trainieren wir zwei statt ein Mal pro Woche und nehmen an einigen Kleinfeldturnieren teil, dazwischen streuen wir Spiele auf dem großen Platz ein.“ Eines davon soll in diesem Sommer gegen die Traditionsmannschaft des VfL Bochum um Peter Peschel stattfinden.

EURE FAVORITEN