Spielender Co-Trainer gesucht

Holger Wortmann (links) und sein bisheriger Co-Trainer Manuel Bölstler.
Holger Wortmann (links) und sein bisheriger Co-Trainer Manuel Bölstler.
Foto: WAZ FotoPool

Durch den Wechsel von Manuel Bölstler zum Niederrhein-Oberligisten Wuppertaler SV ist beim SC Westfalia auch die Position des Co-Trainers vakant geworden.

„Aktuell führen wir noch Gespräche mit zwei Spielern. Einer davon könnte, ähnlich wie zuletzt Bölstler, als spielender Co-Trainer fungieren“, sagte SCW-Vorsitzender Sascha Loch, ohne aber Namen zu nennen.

Im Augenblick umfasst der Kader 18 Mann, inklusive der drei Torhüter. Am Ende sollen es 18 Feldspieler sein.

Und was erhofft sich Loch von der neuen Saison in der Westfalenliga? „Zielsetzung kann nur sein, ganz oben dran zu sein. Wir wollen unsere Zuschauer wieder vom Verein überzeugen.“ Die Vorstellung der neuen Mannschaft erfolgt am 12. Juli um 12 Uhr im Stadion.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel