SG 70 hilft SFW zurück an die Spitze

Vor dem letzten Spieltag der A-Liga-Saison haben die Vorzeichen an der Tabellenspitze erneut gewechselt. Die Sportfreunde Wanne siegten bei Schlusslicht SG Eintracht Ickern/Yeni Genclik mit 4:3 und schoben sich damit zurück an die Tabellenspitze. Denn die SG Castrop, seit Pfingstmontag gerade wieder auf Platz eins, kam bei der SG Herne 70 nicht über ein 1:1 hinaus. Nun kann der SF Wanne am kommenden Sonntag die Bezirksliga-Rückkehr mit einem Heimsieg über Constantin perfekt machen.


SG Herne 70 - SG Castrop1:1 Sie haben es versprochen und die Siebziger haben ihr Versprechen gehalten: „Das war kämpferisch vielleicht unsere beste Saisonleistung“, fand 70-Trainer Helmut Pidun nach dem Krimi gegen den alten Spitzenreiter. „Wir haben wirklich alles reingeknallt, was wir haben.“ Mit Erfolg. Dabei schenkten sich beide Teams nichts und gingen immer wieder in punkto Härte bis ans Limit. Fußball wurde mehr gekämpft denn gespielt. In der Schlussphase wurde der Blutdruck auf Herner Seite bis aufs Äußerste strapaziert. Als Christopher Wachhorst verletzt (Beinbruch) raus musste, hatte Pidun schon drei Mal gewechselt. Dennoch gingen die Herner in Unterzahl durch Anil Yildiz in Führung. Kurz vor Ende konnte Castrop nur noch per Foulelfmeter ausgleichen.
Ickern/Genclik - SF Wanne3:4 Es lief nicht alles rund, aber was für Wanne zählte, war das Ergebnis. Und das reichte für die Rückkehr an die Spitze - auch dank der Mithilfe der SG Herne 70, für die man sich noch nach Abpfiff an der Vödestraße geschlossen persönlich bedankte. Nach der Pausenführung durch Lutz und Kühn verpasste es die Saitner-Elf, sich abzusetzen. Ickern/Genclik konnte erneut ausgleichen und sogar nach dem Tlatlik-Doppelpack gab sich das Schlusslicht nicht geschlagen. „Wir waren ein bisschen zu unclever“, so Trainer Sebastian Saitner. „Das war ein Arbeitssieg.“ Nun aber ist er sich sicher: „Jetzt steigen wir auf, das geben wir nicht mehr her.“
SC Constantin - VfB Börnig1:1 Constantin nutzte einen holperigen Börniger Start aus und ging früh durch Kevin Zahnhausen in Führung. Den insgesamt gerechten Teilerfolg der Börniger sicherte Julian Selders vom Elfmeterpunkt. Nach Rot gegen VfB-Keeper Sven Heintze überstanden die Gäste die Schlussphase mit Feldspieler Gino Foterek zwischen den Pfosten.


DSC Wanne-E. II - SV Holsterh.4:2 Die erste Halbzeit konnte der SV, obwohl vom DSC dominiert, noch ausgeglichen gestalten. Die Gäste gingen sogar in Führung, verpassten es dann aber davonzuziehen. Und der DSC hatte noch eine starke Schlussoffensive parat.
FC Marokko - DJK Falkenhorst13:2 Falkenhorst mimte gegen den FCM den Sparringspartner. Benzemouri glänzte beim Torschusstraining erneut mit fünf Treffern.


RSV Wanne - SuS Merklinde3:2 Mit zwei Treffern in der letzten halben Stunde bogen die Rasensportler einen 1:2-Rückstand noch um.


Habinghorst - A. Holsterh. 0:2 Franke und Gojowczyk machten den Sieg schon nach 35 Minuten perfekt und schoben Arminia bis auf einen Punkt an den VFB heran.


Holthausen - Herne-Süd IIk’l.f.H.
Der RSV fuhr die Punkte kampflos ein, Süd II hatte zu wenige Spieler.

 
 

EURE FAVORITEN