Kleines Stühlerücken beim SC Westfalia Herne

Uwe Ross
Marcel Schäfers (vorne) verlässt den SCW nach dieser Saison. Jörg Tottmann (links) hat bereits einen Nachfolger gefunden.
Marcel Schäfers (vorne) verlässt den SCW nach dieser Saison. Jörg Tottmann (links) hat bereits einen Nachfolger gefunden.
Foto: Winfried Labus / FotoPool

Ein kleines Stühlerücken auf den Trainerpositionen wird es nach dieser Spielzeit im Jugendbereich des SC Westfalia Herne geben. Für die scheidenden Übungsleiter Michele Di Bari und Marcel Schäfers haben die Strünkeder bereits Nachfolger gefunden, wie Jörg Tottmann, der Sportliche Jugendleiter, gestern mitteilte.

Di Bari möchte mit den A-Junioren natürlich noch den Klassenerhalt in der Westfalenliga sichern, ehe er in den Seniorenbereich wechselt und den Bezirksligisten Fortuna Herne übernimmt. Aljoscha Cramer, der bisher mit Di Bari zusammenarbeitete, soll laut Tottmann auf jeden Fall gehalten werden.

Als „Rückkehrer“ kommt nach einem einjährigen Abstecher zum TuS Hordel Dieter Engel (A-Lizenz) wieder an die Forellstraße. Er wird die A-Junioren gemeinsam mit Sascha Erbe (C-Lizenz) betreuen. Erbe war u.a. beim B-Jugend-Westfalenligisten VfB Hüls tätig und ist seit 2012 Jahrgangstrainer der U13 bis U15 beim DFB-Stützpunkt Recklinghausen.

Bei der C1-Jugend will Marcel Schäfers seine erfolgreiche Zeit bei der Westfalia noch mit dem Aufstieg in die Regionalliga krönen, um sich dann neuen Aufgaben zu widmen. „Er hat bereits vor einiger Zeit angekündigt, dass er uns nach dieser Saison verlassen wird“, so Tottmann. Die Nachfolge tritt Matthias Horn an, der früher im Jugendbereich des MSV Duisburg war und in dieser Saison die C2 des SCW in der Bezirksliga trainiert.

„Wir hoffen jetzt erstmal, dass die A-Jugend in der Westfalenliga bleibt und die C-Jugend den Aufstieg in die Regionalliga schafft. Nach einem Jahr der Stabilisierung wollen wir dann in die Offensive gehen“, so Jörg Tottmann. Mittelfristig wolle man mit den A- und B-Junioren ans Tor zur Bundesliga anklopfen.