Ein allererstes Ausrufezeichen der Westfalia

Sebastian Mützel (2.v.r.) erzielte das 2:0 für Westfalia Herne gegen die U23 von Borussia Dortmund.
Sebastian Mützel (2.v.r.) erzielte das 2:0 für Westfalia Herne gegen die U23 von Borussia Dortmund.
Foto: FUNKE Foto Services
Fußball-Westfalenligist SC Westfalia Herne bezwingt die der U23 von Borussia Dortmund mit 2:0. Marko Onucka und Sebastian Mützel treffen zum Sieg.

Direkt nach dem Abpfiff gab’s den Kommentar, der die 90 Herner Minuten gut zusammenfasste. Christian Knappmann, Trainer des SC Westfalia Herne, drehte nach Spielschluss ab, ballte die Faust und rief: „Yes!“ Seine Westfalenliga-Fußballer hatten wie angekündigt im Testspiel gegen die U23 von Borussia Dortmund für die komplette Spielzeit den Schalter Richtung Wettkampfmodus umgewuchtet und den Regionalligisten mit 2:0 bezwungen.

Sogar in der 85. Minute noch, Spielstand 2:0, war Knappmann noch mal an die Seitenlinie gegangen, um seine Offensiven Enis Kacar und Ferhat Mumcu auf die gegnerischen Abwehrspieler zu dirigieren, auf dass sie Druck machen. Ohne Arbeit keine geballte Siegerfaust.

Vom Anpfiff weg waren die Herner durchgestartet, ließen die Dortmunder nur selten nach vorne kommen. In den ersten 45 Minuten waren es noch vor allem Standardsituationen, in denen die Herner selbst gefährlich wurden. Fatmir Ferati (18.) scheiterte mit seinem Freistoß an Dortmunds Torhüter Jan Reckert (18.), traf später ebenfalls per Freistoß die Oberkante der Latte (26.). Auch Sebastian Mützels Freistoß (20.) lenkte Reckert zur Ecke. Insgesamt aber machte die Mannschaft, mit fünf Neuen in der Startelf, in allen Mannschaftsteilen einen Eindruck, als laufe die Vorbereitung schon seit ein paar Wochen. „Wir haben den Großteil der Mannschaft, das Herz, behalten“, sagt Christian Knappmann dazu. Aber mit den Neuzugängen sei auch Qualität dazugekommen.

Die ersten Treffer der Vorbereitung blieben zweien aus dem „Herz“ vorbehalten. Marko Onucka köpfte zunächst eine Flanke von Milko Trisic zum 1:0 ein (58.). Die Dortmunder versuchten zu antworten, am nächsten kam zweimal Alen Ozbult einem Torerfolg.

Aber die Herner hielten an ihrer Dampfmacherei fest. 77. Spielminute, eine Flanke von Enis Kacar kam am Sechzehner über den Kopf von Ferhat Mumcu und den seines Dortmunder Gegenspielers hinweg zu Sebastian Mützel, der ins lange Eck zum 2:0 einschoss. Dieses Resultat brachten die Herner dann auch über die Ziellinie ihres ersten Testspielauftritts.

Zum Start in die Vorbereitungszeit war dieser Sieg über ein Regionalligateam schon mal ein Statement. „Wir haben heute die Messlatte hoch gelegt“, sagte Christian Knappmann über den Start in die Reihe von Spielen während der sechswöchigen Vorbereitungszeit.

Tore: 1:0 Onucka (58.), 2:0 Mützel (77.)

Westfalia: Wassmann (46. Carpentier) - Klein (59. Kacar), Kühn (46. Rößler), Temme (46. Haar), Streit, Onucka (78. Gies), Trisic (76. Mumcu), Ferati (46. Petrovic), Rieker (46. Klaas), Zaskoku, Mützel

 
 

EURE FAVORITEN