Boeddinghaus setzt auf Hamburg

In knapp vier Wochen findet das Finale der PRODYNA Ruder-Bundesliga (RBL) auf der Binnenalster vor dem geschichtsträchtigen Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg statt. Dort möchte sich der Emscher-Hammer in der Tabelle verbessern.

„Hamburg ist die kürzeste Strecke aller RBL-Austragungsorte, und traditionsgemäß haben wir dort immer ein gutes Ergebnis errudern können. Das wollen wir auch diesmal“, gibt sich der Fanbeauftragte Moritz Boeddinghaus kämpferisch.

„Unser Boot scheint wie gemacht für die Strecke. Es ist im Vergleich zu vielen anderen Booten kürzer und springt somit besser an, was uns bei einer Streckenlänge von 270 Metern, die normale Streckenlänge beträgt 350 Meter, zu gute kommt. Wenn wir dann wieder eine ähnlich schlagkräftige Truppe wie in Duisburg aufs Wasser schicken, bin ich sicher, dass wir wieder vorne mit dabei sind“, so Boeddinghaus weiter.

Ein gutes Ergebnis in Hamburg würde nicht nur der Stimmung gut tun, sondern auch dem Tabellenplatz. Aktuell befindet sich der Emscher-Hammer unter den 16 Achtern der 1. Liga auf dem elften Rang. Allerdings könnten sich die Mannen mit einem guten Ergebnis noch auf den neunten Tabellenplatz verbessern. Somit wäre das Saisonziel, einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen, doch noch erfüllt.

 
 

EURE FAVORITEN