TuS Hattingen will mit Herdecke gleichziehen

Erzielte den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer gegen Günnigfeld: TuS-Spielertrainer Marius Kundrotas.
Erzielte den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer gegen Günnigfeld: TuS-Spielertrainer Marius Kundrotas.
Foto: WAZ

Hattingen..  Nach der Niederlage im Spiel um Platz drei des Kreispokals gegen den VfB Günnigfeld, in dem der Einzug in den Westfalenpokal verpasst wurde, konzentriert sich der TuS Hattingen wieder auf die Meisterschaft. Am Sonntag (15 Uhr) will das Team von Spielertrainer Marius Kundrotas beim Tabellennachbarn TSG Herdecke Punkte gegen den Abstieg sammeln.

Gegen den VfB Günnigfeld unterlag der TuS 1:3, nachdem der Spielertrainer selbst nach 38 Minuten mit seinem Anschlusstreffer zum 1:2 zwischenzeitlich noch einmal für Hoffnung gesorgt hatte. Mit dem Treffer zum Endstand in der zweiten Halbzeit zerstörte Günnigfeld aber alle Hattinger Hoffnungen, den Einzug in den Westfalenpokal zu schaffen.

Jetzt steht also die – das hatte Marius Kundrotas im Vorfeld des Pokalspiels hervorgehoben –, wichtigere Fahrt nach Herdecke an. „Durch die Tabellensituation ist es ein wichtiges Spiel“, sagt er. Mit einem Sieg bei der TSG könnte der TuS nach Punkten gleichziehen. Das wäre von besonderer Bedeutung, weil Herdecke derzeit mit dem zehnten Platz den ersten definitiv sicheren Rang belegt. Der TuS als Elfter müsste, wenn es dabei bleibt, am Ende der Saison eventuell noch ein Entscheidungsspiel gegen den Elften einer anderen Bezirksliga-Staffel bestreiten. Herdecke wird also Hattingen distanzieren wollen. „Für Herdecke ist das die Chance, sich abzusetzen“, sagt Kundrotas. „Da erwartet uns ein heißer Kampf.“

Der TuS wird seinerseits natürlich auch seine Möglichkeiten suchen, dringend braucht er Punkte. „Grundsätzlich sind wir auf dem richtigen Weg“, sagt der Spielertrainer zu den Leistungen der vergangenen Wochen. „Vor diesem Hintergrund ist für uns etwas möglich.“ Aber Kundrotas verweist auch auf das vergangene 6:0 Herdeckes über den Vierten FSV Gevelsberg. „So ist das in unserer Liga. Die Tagesform entscheidet häufig, deswegen ist es schwierig, etwas zu prognostizieren.“

EURE FAVORITEN