TuS: Düerkop rechnet mit starken Soestern

Maik Düerkop freut sich auf eine interessantes Spiel zum Abschluss.Foto: Joachim Haenisch
Maik Düerkop freut sich auf eine interessantes Spiel zum Abschluss.Foto: Joachim Haenisch
Foto: Haenisch / waz fotopool

Hattingen..  Der TuS Hattingen empfängt am Samstag zu ungewöhnlicher Zeit um 13.45 Uhr den Soester TV II zum letzten Spiel der Landesliga-Saison 2011/12.

„Wir wissen, dass das für die Zuschauer nicht die attraktivste Zeit ist“, sagt Hattingens Trainer Maik Düerkop. Am Abend, zum ursprünglich geplanten Termin um 19.30 Uhr, wäre den Handballern aber das DFB-Pokalfinale im Fußball in die Quere gekommen.

Jetzt geht es in der Kreissporthalle also schon am Samstagmittag um die letzten Punkte, die noch zu vergeben sind – und die brauchen die Gäste händeringend. Denn Soest rangiert punktgleich mit dem HC Heeren-Werve nur einen Zähler vor dem ersten Abstiegsplatz, den derzeit Dortmund-Süd inne hat. Um sicher die Klasse zu halten, braucht die Reserve des Oberligisten also zwei Punkte. Der TV hat beide vergangenen Spielen gewonnen und zuletzt den Fünften Westfalia Herne sogar mit 43:30 regelrecht überrollt.

„Für uns ist das ein schönes Spiel“, sagt Maik Düerkop, dem ein attraktives Spiel lieber ist als ein bedeutungsloses. Er erwartet in den Soester Reihen mehrere Akteure aus der Oberliga-Mannschaft und Zugänge für die kommende Saison: „Soest wird mit einem Topkader und äußerst motiviert zu uns kommen.“

 

EURE FAVORITEN