TuS Blankenstein will die Klasse sichern

Angeschlagen: Blankensteins Vladislav Dinges.
Angeschlagen: Blankensteins Vladislav Dinges.
Foto: Fischer / WAZ FotoPool

Hattingen..  Der TuS Blankenstein tritt am Sonntag um 13.15 Uhr bei Arminia Bochum II im Bestreben an, absolute Klarheit bezüglich des Klassenerhaltes zu schaffen.

„Wir möchten die letzten Zweifel beseitigen“, sagt Trainer Rainer Sprenger. „Dann könnte man durchatmen.“ Sprengers Team auf Platz neun dürfte aber auch unabhängig von der Partie in Bochum nichts mehr passieren.

Fehlen wird dem TuS beim Tabellenzwölften Kevin Klaus, der eine Karte für das DFB-Pokal-Finale Borussia Dortmund gegen Bayern München in Berlin am Samstag hat. Außerdem stehen noch Fragezeichen hinter den Einsätzen der angeschlagenen Vladislav Dinges und Artur Kruske. Apropos Dinges: Rainer Sprenger und sein spielender Co-Trainer haben sich festgelegt, in dieser Form ein weiteres Jahr beim TuS Blankenstein weiterzumachen. Am liebsten und aller Wahrscheinlichkeit nach wieder in der Kreisliga A, was als Erfolg für den TuS Blankenstein zu werten wäre. Zwei Mal war der TuS in der jüngeren Vergangenheit bereits in die Kreisliga A aufgestiegen, zwei Mal ging es direkt wieder runter. Das scheint diesmal anders zu werden.

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen