TSG: Huber bittet am 9. Juli zum Training

Der Blick geht Richtung Oberliga: TSG-Trainer Lothar Huber.
Der Blick geht Richtung Oberliga: TSG-Trainer Lothar Huber.
Foto: WAZ FotoPool

Die Pause haben sie sich verdient. Nach ihrem Oberliga-Aufstieg können die Fußballer der TSG Sprockhövel jetzt erst einmal die Füße hochlegen. Aber nur bis zum 9. Juli: Denn an diesem Tag bittet Trainer Lothar Huber zum ersten Training nach der Sommerpause.

Um sich für die neue Liga in Form zu bringen, haben die Sprockhöveler bisher sieben Testspiele abgeschlossen, wobei schon das erste recht interessant werden dürfte. Denn am Sonntag, 15. Juli (Anstoß: 15 Uhr), geht es im heimischen Baumhof gegen den Lokalrivalen SC Obersprockhövel (Bezirksliga).

Weiter geht es am Mittwoch, 18. Juli, um 19.30 Uhr mit dem Auswärtsspiel gegen den Cronenberger SC, der in der vergangenen Saison mit den Sportfreunden Niederwenigern in der Niederrhein-Landesliga spielte und mit 17 Punkten Vorsprung auf Rot-Weiß Essen II Meister wurde und damit in die Niederrheinliga aufstieg. Auch die nächsten beiden Testspiele bestreiten die Sprockhöveler gegen Niederrheinligisten. Am Sonntag, 22. Juli (Anstoß: 15 Uhr), steht ein Heimspiel gegen den SF Baumberg auf dem Plan, während es am Sonntag, 29. Juli (15 Uhr), zum TV Jahn Hiesfeld geht. In ihren letzten drei Testspielen trifft die TSG schließlich am Dienstag, 31. Juli (19.30 Uhr), auf den Bezirksligisten Concordia Wiemelhausen (Auswärtsspiel), am Sonntag, 5. August (15 Uhr), auf den Verbandsliga-Aufsteiger Wattenscheid 08 (Auswärtsspiel) und am Sonntag, 12. August (15 Uhr), auf den Verbandsligisten DSC Wanne-Eickel. Für dieses Spiel wurde der Austragungsort bisher noch nicht festgelegt.

 
 

EURE FAVORITEN