TG Rot-Weiß Hattingen startet erfolgreich

Die Herren 30 der TG Rot-Weiß Hattingen mit Yannic Aurandt fuhren zum Saisonstart einen nie gefährdeten Auswärtssieg bei Schwarz-Weiß Marl ein.
Die Herren 30 der TG Rot-Weiß Hattingen mit Yannic Aurandt fuhren zum Saisonstart einen nie gefährdeten Auswärtssieg bei Schwarz-Weiß Marl ein.
Foto: Fischer
Die Damen von Rot-Weiß entscheiden das Spiel gegen Wanne-Eickel erst spät. Gegen den Favoriten aus Fröndenberg zeigen die Herren der TG Hiddinghausen eine starke Leistung

In der offenen Klasse entscheiden erst die Doppel über Sieg und Niederlage. Die Damen der TG Rot-Weiß Hattingen sind erfolgreich, die Herren aus Hiddinghausen verpassen die Sensation.

Herren

GSV Fröndenberg I – TG Hiddinghausen 5:4. Ganz knapp an einer Überraschung schrammten die Herren der TG Hiddinghausen in der Auswärtspartie beim GSV Fröndenberg vorbei. Der GSV, der in den vergangenen Jahren immer um den Aufstieg spielte, ging als klarer Favorit ins Spiel. Das machte sich zunächst aber kaum bemerkbar. Nach den Einzeln hieß es 3:3. Barnet Meißner sowie Matthias und Johannes Tewes punkteten für Hiddinghausen.

Unerwartet eng ging es auch in den Doppeln zu. Als Thorge Kiwitt und Janis Halbach im Match-Tiebreak siegten, stand es sogar 4:3 für die TGH und auch Matthias Tewes und Fabian von Trzebiatowski lagen mit 7:5 und 4:0 in ihrem Doppel in Front. Es fehlten also nur noch wenige Punkte, doch diese wurden nicht mehr eingefahren und der GSV gewann doch noch die umkämpfte Partie. „Es war deutlich mehr drin für uns. Vielleicht hat uns die Erfahrung in der Liga gefehlt, um das Spiel nach Hause zu bringen“, sagte Barnet Meißner. „Das Spiel macht uns aber Hoffnung für die Partie am Donnerstag.“ Da geht es für den TGH gegen den TC Grün-Weiß Westerholt II.

TGH: Barnet Meißner 7:6/6:3, Thorge Kiwitt 2:6/4:6, Matthias Tewes 6:3/6:4, Johannes Tewes 6:2/ 6:7/6:2, Janis Halbach 1:6/0:6, Fabian von Trzebiatowski 0:6/1:6, Doppel: Meißner/J.Tewes 4:6/5:7, Kiwitt/Halbach 3:6/6:3/10:7, M.Tewes/von Trzebiatowski 7:5/4:6/1:10.

Damen

TG Rot-Weiß Hattingen – TC Parkhaus Wanne-Eickel 5:4. Mit einem knappen Sieg starteten die Bezirksliga-Damen der TG Rot-Weiß Hattingen in die Tennissaison. 5:4 gewann das Team um Christina Sirsch gegen den TC Parkhaus Wanne-Eickel. Nach den Einzeln stand es noch 3:3-Unentschieden. Auf den Positionen eins und zwei verloren Christina Sirsch und Michaela Mauritczat ihre Spiele. Lisa Tschäschke kam ohne zu spielen zu einem Punkt. Die Entscheidung fiel also in den abschließenden Doppeln. Hier waren Mona Beuckelmann und Kira Wolf sowie Nadja Pachner an der Seite von Lisa Tschäschke erfolgreich und sicherten so den ersten Saisonsieg.

Rot-Weiß: Christina Sirsch 4:6/1:6, Michaela Mauritczat 4:6/3:6, Mona Beuckelmann 6:3/1:6/6:4, Nadja Pachner 2:6/2:6, Alexandra Magenheim 3:6/6:3/6:1, Lisa Tschäschke (Sieg ohne Gegnerin), Doppel: Sirsch/ Mauritczat 1:6/6:3/5:10, Beuckelmann/Wolff 6:4/4:6/10:2, Pachner/ Tschäschke 6:1/6:0.

Schwarz-Weiß Marl – TG Rot-Weiß Hattingen 1:8. Eine deutliche Angelegenheit war das 8:1 der TG Rot-Weiß Hattingen bei Schwarz-Weiß Marl. Besonders stark: Marc Rosner und Mathias Büchter, die in ihren Spielen nicht einen einzigen Punkt abgaben. Heute treten die Rot-Weißen beim TC Bochum-Süd II an.

Rot-Weiß: Marc Rosner 6:0/6:0, Yannic Aurandt 6:1/6:2, Mathias Büchter 6:0/6:0, Fiddi Gethmann 6:3/6:0, Michael Döhrer 6:4/6:0, Volker Bick 6:1/6:1,

TC Ludwigstal – Dortmunder TC Gartenstadt I 4:5. Eine 4:5-Heimpleite gab es für den TV Ludwigstal zum Saisonauftakt gegen den Dortmunder TC Gartenstadt. Nach den Einzeln stand es 3:3. Die Entscheidung fiel auf dramatische Art und Weise. Robert Kaiser und Karsten Schmidt unterlagen in ihrem Doppel mit 11:13 im Match-Tiebreak.

 
 

EURE FAVORITEN