Tennis-Spieler räumen Titel ab

Sebastian Schneider
Viele der strahlenden Sieger der Kreismeisterschaften
Viele der strahlenden Sieger der Kreismeisterschaften
Foto: PRivat

Hattingen.  Sehr erfolgreich verlief der Finaltag der 9. Hallenkreismeisterschaften im Tennis für die heimischen Starter in Doppel und Mixed im Sportpark Ruhrtal. Sie kletterten mehrfach auf die höchste Stufe des Siegertreppchens.

Im Leistungssport der Damen-Doppel kamen vier der fünf siegreichen Paarungen aus Hattingen oder Sprockhövel. Zwar ging der Wettbewerb der Damen A an Carolin Stark und Julia Pietzko aus Witten – bei den Damen B hatten allerdings Nadine Rodeck und Daniela Minor von der BSG Gemeinschaftswerk die Nase vorne. Die Konkurrenz der Damen 40 gewannen mit Birgit Gräfingholt und Antje Ambrass zwei Spielerinnen von der TG Hiddinghausen, bei den Damen 50 waren die Hattingerinnen Dagmar Frank-Schmidt und Angela Göricke nicht zu schlagen. Erika Scherr und Christel Brohl holten sich bei den Damen 60 den Sieg für die TSG Sprockhövel.

Im Leistungsbereich der Herren siegten Maximilian Zimmermann und Maximilian Schulz von der TG Rot-Weiß Hattingen den B-Wettbewerb. Im Finale schlugen sie eine andere rot-weiße Paarung mit Patrick Zimmermann und Tim Poggenpohl.

Dagmar Frank-Schmidt holt zwei Titel

Karl-Heinz Haude und Wilfried Boskamp (beide ebenfalls Rot-Weiß) holten sich den Titel der Herren 60, und Franz Danowski und Harald Blask von der TG Hiddinghausen siegten in der Altersklasse der Herren 70. Sie gewannen 6:2 und 6:2 gegen Hermann Vogt und Wilfried Weber vom TC Ludwigstal.

In einem der zwei Leistungssport-Turniere im gemischten Doppel sicherte sich Dagmar Frank-Schmidt ihren zweiten Titel. An der Seite von Rolf Girgenrath gewann sie das Finale des Mixed 50 in zwei glatten Sätzen.

Der Breitensport wurde vollends von den heimischen Athleten dominiert. Bei den Herren 40 gewannen Jürgen Zang und Ralf Jürgens von der TSG Sprockhövel im vereinsinternen Duell mit Carsten Schmidt und Volker Schöneweiß. Im Mixed 30 setzten sich Christina und Martin Herrmann in drei spannenden Sätzen gegen Christiane und Ulrich Bergrath vom TC Volmarstein durch. Barbara Richter-Breindl und Frank Richter hatten im Mixed 50 weit weniger Mühe und gewannen ihr Finale mit 6:1 und 6:1 gegen Gabi und Leo Kagalowski aus Herdecke.

So gab es am Ende viele strahlende Gesichter, und auch die Organisatoren waren, wenn auch nicht rundum, zufrieden. „Die hervorragenden Leistungen entschädigen für die schwache Beteiligung“, sagte Werner Volk.