SuS verpasst erneut knapp einen Sieg

Foto: WAZ FotoPool
Der SuS Niederbonsfeld ist bei Preußen Eiberg erneut knapp an einem wichtigen Sieg vorbeigeschrammt.

Hattingen.. Nachdem die Elf von Christian Czajka schon lange mit 1:0 geführt hatte, gelang den Gastgebern eine Viertelstunde vor Schluss noch der Ausgleich.

„Wir haben wieder einen „Big Point“ liegen gelassen“, sagte Czajka nach dem Spiel. „Wir haben über 90 Minuten mehr Spielanteile gehabt und teilweise dominiert.“

Am Ende sollte das nur zu einem Punkt reichen. Jonas Angerstein brachte Bonsfeld nach 40 Minuten in Führung, entwickelte sich aber dann zur tragischen Figur. Fünf Minuten vor dem Ende hätte er durch einen Foulelfmeter für das 2:1 sorgen können, das wohl die Entscheidung bedeutet hätte – aber Angerstein verschoss. „Mit dem Tor hätten wir wohl den Sack zu machen können“, so Christian Czajka. Aber auch vorher hatte es gute Möglichkeiten gegeben, zum Beispiel für Hartmut Brand, der sich beim Stand von 1:0 gut im gegnerischen Strafraum durchsetzte, dann aber den Ball vertändelte, anstatt den freien Özay Gökyesil anzuspielen.

Preußen Eiberg -
SuS Niederbonsfeld1:1

Tore: 0:1 Jonas Angerstein (40.), 1:1 (75.).
SuS: Sroczynski, Gathmann, Brüning, Schreiner, T. Berger, Angerstein, Kerkemeier, Feige, Brand (J. Berger), Gökyesil, Bien (60. Karalic).

Wegen der Niederlage von Konkurrent SF Steele zieht der SuS in der Tabelle auf Platz 14.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel