Sportfreunde ganz schwach

Niederwenigerns Trainer Jürgen Margref hat mit seiner Mannschaft in den nächsten Wochen noch viel Arbeit vor der Brust.Foto:Udo Kreikenbohm
Niederwenigerns Trainer Jürgen Margref hat mit seiner Mannschaft in den nächsten Wochen noch viel Arbeit vor der Brust.Foto:Udo Kreikenbohm
Foto: WAZ FotoPool

Hattingen.. SF Niederwenigern -
SC Velbert 1:5

Eine enttäuschende Vorstellung lieferten am Sonntagnachmittag die Sportfreunde Niederwenigern beim Freundschaftsspiel gegen den SC Velbert ab. 1:5 verlor das Team von Trainer Jürgen Margref auf heimischem Platz.

„Wir haben heute gesehen, dass es bei einigen Spielern entweder konditionell oder auch technisch-taktisch einfach nicht für die Landesliga reicht“, sagte Jürgen Margref. „Die Erkenntnis hat dieses Spiel uns auf jeden Fall gebracht.“ Schon zur Halbzeit lagen die Hattinger mit 0:3 hinten. „Wir haben die innere Linie einfach nicht zugemacht. Außerdem hatten wir viele einfache Ballverluste im Mittelfeld“, so Margref.

Als in der 37. Minute ein Velberter Spieler die Rote Karte sah, hoffte man auf Seiten von Niederwenigern, dass sich dies im Spiel bemerkbar machen würde, aber das war nicht der Fall. „Unsere Überzahl war auf dem Feld praktisch nicht zu sehen“, kommentierte Margref.

Die Folge davon waren zwei weitere Gegentreffer in Halbzeit zwei. Kurz vor Schluss gelang Tim Vielain dann wenigstens noch der Ehrentreffer zum 1:5. „Spieler und Trainer haben in den nächsten Wochen noch einiges an Arbeit“, sagte Margref. „Positiv an dem Spiel ist eigentlich nur, dass sich keiner schwerwiegend verletzt hat. Ansonsten hatten wir ein rabenschwarzen Sonntag.“

Abseits des Spielfeldes gab es dann aber auch eine gute Nachricht für die Sportfreunde. Die Operation von Torwart Sebastian Langer, der sich in der vergangenen Woche an der Achillessehne schwer verletzt hatte, ist gut verlaufen.

Tore: 0:1 (12.), 0:2 (22.), 0:3 (35.), 0:4 (55.), 0:5 (85.), 1:5 Tim Vielain (87.).
SFN: Paries (46. Nieland), Kraushaar, Friedrich, N. Lümmer (46. Oburu), Rast (46. Enz), Müller (46. Plückthun), Moreno, Lünemann, Feldmann, (46. Kachout), Köfler, Hendricks (46. Vielain).

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel