Sommerturnier wirft Schatten voraus

Das große Abschlussspringen der Klasse S des Dumberger Sommerturniers beginnt am Sonntag um 17 Uhr.
Das große Abschlussspringen der Klasse S des Dumberger Sommerturniers beginnt am Sonntag um 17 Uhr.
Foto: WAZ FotoPool

Hattingen..  In der Zeit vom 14. - 16. August lädt der Zucht-, Reit- und Fahrverein Dumberg alle Pferdesportbegeisterten auf seine Anlage in den Höfen 59b in Hattingen–Dumberg zum großen Sommerturnier ein. Für die Prüfungen haben sich insgesamt 1223 Reiterinnen und Reiter gemeldet. Highlights dieser Tage sind sicherlich das am Samstag Nachmittag ausgetragene S Springen, das um 17.15 Uhr beginnen wird und das große Abschlussspringen, ebenfalls in der Klasse S mit Siegerrunde, am Sonntagnachmittag um etwa 17 Uhr auf dem Springplatz. Für beide Springprüfungen haben jeweils 49 Starter gemeldet.

Aber auch die Freunde des Dressursports kommen auf ihre Kosten. Erstmalig findet am Sonntagmittag eine Dressurprüfung der Klasse M statt, für die 41 Teilnehmer gemeldet haben. „Wir haben fast ein Drittel mehr Starter als im vergangenen Jahr“, sagt Pressewartin Sandra Brandenberg. „Insgesamt sind wir breiter aufgestellt und wir freuen uns auf dieses Turnier. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen.“

Über drei Tage wird es eine bunte Mischung geben. Kleine und große Reiter erproben sich im Parcour und Dressurviereck und ermitteln dort ihre Sieger, so dass dem Publikum immer ein abwechslungsreiches Programm geboten wird.

Das Turnier startet am Freitag um 14 Uhr mit der Springpferdeübung der Klasse A für die vier bis sechsjährigen. Samstagstagmorgen geht es. um 8 Uhr mit der Springprüfung der Klasse A und im Anschluss mit der Qualifikation für den Nürnberger Burg Pokal weiter. In der Reithalle finden ebenfalls Dressurprüfungen statt. Bereits um 7 Uhr in der Früh starten einige Teilnehmer in den dritten Turniertag. Auf dem Springplatz geht es mit der Stilspringprüfung los, ehe weitere Springprüfungen der Klasse A folgen. Zeitgleich finden die Dressurreiterprüfungen in der Reithalle statt. Für das leibliche Wohl der Teilnehmer und der Gäste wird wieder in der bekannt guten Weise gesorgt. Mit einer Happy Hour am Freitag, von 18 bis 20 Uhr möchte der Verein Teilnehmer und Gäste auf eine guten Turnierablauf einstimmen. Vorbeischauen ist nicht nur lohnenswert, sondern kostet auch keinen Eintritt.

EURE FAVORITEN