SG Welper hat die Meisterschaft abgehakt

Eric Mpongo gratuliert Weitmar schon zur Meisterschaft.
Eric Mpongo gratuliert Weitmar schon zur Meisterschaft.
Foto: WAZ FotoPool

Hattingen..  Der Tabellenzweite SG Welper greift nach einem spielfreien Wochenende mit der Partie gegen Adler Dahlhausen (So., 15 Uhr) wieder in die Meisterschaft ein. Gegen den Dritten will die Mannschaft von Trainer Eric Mpongo den Zuschauern an der Marxstraße etwas bieten.

Der Sieger der Partie geht als Zweiter aus dem Spieltag, und das ist für Eric Mpongo auch die beste Platzierung, die noch möglich ist. Für den Ausgang der Meisterschaft sei es egal, wie Welper spiele, sagt der SG-Trainer, der Weitmar 45 II als kommenden Meister sieht. Sechs Punkte Vorsprung bei noch zwei Partien werden wohl nicht mehr aufzuholen sein, auch wenn Welper noch ein Spiel mehr in der Hinterhand hat und drei Mal drei Punkte holen kann. „Das reicht nicht, da bin ich realistisch genug“, sagt Mpongo.

Ihm ist es wichtig, den Anhängern etwas für ihr Eintrittsgeld zu bieten. Und die Chancen auf ein interessantes Spiel stehen gut. Welper hat vor zwei Wochen beim 3:2-Heimsieg gegen die SG Wattenscheid 09 II eine ganz starke zweite Halbzeit hingelegt, und die Gäste kommen mit der Empfehlung, 2012 noch nicht verloren zu haben. „Ich erwarte einen offenen Schlagabtausch“, sagt Eric Mpongo, der am Sonntag wieder ohne die Langzeitverletzten Jeffrey Cybart und Benjamin Heberlein auskommen muss. Dafür ist vielleicht Leonard Claus wieder einsatzbereit. Claus ist zumindest wieder ins Lauftraining eingestiegen.

EURE FAVORITEN