SC Obersprockhövel überzeugt im Test gegen den Lüner SV

Dustin Najdanovic erzielte beim Testspiel des SCO gegen den Lüner SV die 1:0-Führung nach neun Minuten.
Dustin Najdanovic erzielte beim Testspiel des SCO gegen den Lüner SV die 1:0-Führung nach neun Minuten.
Foto: Fischer / Funke Foto Services

Sprockhövel/Hattingen..  Einen klaren Testspielsieg landete am Sonntagnachmittag der SC Obersprockhövel. Gegen den Lüner SV gewann das Team vom Trainergespann Sascha Höhle und Jörg Niedergethmann auf heimischen Platz mit 3:0.

„Die recht langsame Spielweise der Lüner kam uns entgegen“, sagte Trainer Sascha Höhle. „Wenn die Gegner etwas schneller spielen, tun wir uns deutlich schwerer.“ Schon nach neun Minuten ging der SCO durch Dustin Najdanovic mit 1:0 Führung. Vor der Pause erhöhte Tim Gummersbach auf 2:0. Nach dem Wechsel änderten die Gastgeber das Spielsystem und agierten und nun im 3-5-2. „Wir haben einfach mal etwas ausprobiert“, sagte Höhle. „Aber wir hatten einfach auch mehr Defensivspieler auf dem Platz.“


SC Obersprockhövel -
Lüner SV 3:0

Tore: 1:0 Dustin Najdanovic (9.), 2:0 Tim Gummersbach (35.), 3:0 Fabien Henning (63.).
SCO: Gosing, Henning, Schwoche, Schaub (46. Gündüz), Busch (46. Zebrowski), Gummersbach (46. Hustert), Sieweke, Ramovic, Eshetu-Hassen, Voshage (46. Verres), Najdanovic (46. Rosenbach).

Personell wird es für die Sportfreunde Niederwenigern immer enger. Auch im Testspiel beim SC Düsseldorf-West, das die Mannschaft von Trainer Jürgen Margref mit 1:2 verlor, kamen mit Christopher Weiß und Marius Müller zwei neue Verletzungen hinzu. Und zumindest Christopher Weiß wird den Gelb-Schwarzen zwei bis drei Wochen fehlen.

„Das Positive an dieser eigentlich sehr negativen Verletztenbilanz ist, dass die A-Jugendlichen Marius Lünemann und Dominik Enz deutlich mehr Spielzeiten bekommen als geplant“, sagte Jürgen Margref. „Das hilft den beiden natürlich sehr viel weiter.“ Dominik Enz war es dann auch der in der 83. Minute den 1:2-Anschlusstreffer für die Sportfreunde erzielte. Sein Distanzschuss aus gut 25 Metern schlug in die untere linke Ecke des Tores ein.

SC Düsseldorf-West -
SF Niederwenigern 2:1

Tore: 1:0 (6.), 2:0 (35.), 2:1 Dominik Enz (81.).
SFN: Nieland (46. Ajvazi), Weusthoff, Osterhage, Kraushaar, N. Lümmer, Müller (46. Feldmann), Moreno, Lünemann, Köfler (38. Enz), Rast, Weiß.

EURE FAVORITEN