Obersprockhövel hat nichts zu verlieren

Kevin Busch (rechts).
Kevin Busch (rechts).
Foto: Funke Foto Services

Sprockhövel..  Nach dem Punktgewinn in der vergangenen Woche, beträgt der Vorsprung für den Landesligisten SC Obersprockhövel auf einen Abstiegsplatz inzwischen satte vierzehn Punkte. Grund genug für Trainer Sascha Höhle am Sonntag relativ entspannt in die Partie gegen den Tabellendritten Concordia Wiemelhausen zu gehen, denn die Bochumer müssen gewinnen, um ihre Aufstiegschancen zu wahren. Anstoß am Schlagbaum ist um 15 Uhr.

„Sicherlich ist Wiemelhausen der Favorit in diesem Spiel, aber wir haben schon im Hinspiel gezeigt, dass wir sie knacken können“, erinnert sich Trainer Sascha Höhle gerne an den 2:0-Erfolg in der Hinrunde zurück. „Das war eines der besten Spiele von unserer Mannschaft, seitdem ich hier Trainer bin“, so Höhle weiter. Denn in diesem Hinspiel gelang den Obersprockhövelern was ihnen sonst in der laufenden Saison nur selten gelang. „Wir haben damals ein richtig gutes Umschaltspiel aufgezogen, haben tolle Konter gefahren und in 90 Minuten fast keine Torchance zugelassen“, so Höhle. „Wenn wir das am Sonntag auch wieder so abrufen können, haben wir eine Chance.“

In die Karten spielt dem SCO, dass der vor der Saison hochgehandelte Favorit aus Wiemelhausen unbedingt gewinnen muss, um sich zumindest noch die Hintertür aufzuhalten, durch die Relegation aufzusteigen. So wird es nach vorne hin sicherlich wieder einige Räume geben. Nicht spielen können Christian Kalina, der gesperrt ist, und Marc Duic, der sich wohl schwerer am Knie verletzt hat.

 
 

EURE FAVORITEN