DJK schenkt Jens Brandt zum Abschied einen Sieg

Foto: WAZ
Zum Abschluss gewinnt Westfalia Welper II mit 27:23 bei derHSG Rauxel-Schwerin. Jens Brandt kümmert sich in Zukunft um weibliche C-JugendZum Abschluss gewinnt Westfalia Welper II mit 27:23 bei der HSG Rauxel-Schwerin. Jens Brandt kümmert sich in Zukunft um weibliche C-Jugend

Hattingen.. Mit einem 27:23-Erfolg bei der HSG Rauxel-Schwerin verabschiedete sich die zweite Mannschaft der DJK Westfalia Welper von der Bezirksliga-Saison und dem scheidenden Trainer Jens Brandt.

„Es war ein sehr schönes Spiel, so wie man sich das letzte Spiel vorstellt“, sagte Brandt. Nur zu Beginn lagen die Gastgeber vorne (4:2), ehe die Westfalia das Kommando übernahm. „Danach haben wir uns abgesetzt.“ In einer Partie ohne große Aggressivität kam Welper immer wieder zu leichten Treffern gegen die Castrop-Rauxeler, die die Spielzeit auf Rang sieben abschließen.

Die Welperaner hingegen beenden die Saison mit dem Sieg auf Platz vier. Hinter ihnen liegt ein Jahr, in dem es nach dem Doppelaufstieg der ersten und zweiten Mannschaft kaum personelle Kontinuität gab. In Augen seines Trainers ist die Platzierung des Aufsteigers deswegen ein Erfolg. „Wir haben sowohl nach unten wie nach oben Spieler abgegeben“, sagte Brandt. „Insofern ist das ein sensationelles Ergebnis. Darauf kann die Mannschaft stolz sein.“

Diese Mannschaft, die sich personell weiter verändern wird, übernimmt ab der kommenden Saison Andreas Trompeter von Jens Brandt. Das ist allerdings kein endgültiger Abschied Brandts von „seiner“ Westfalia, denn er bleibt dem Verein in einer anderen Funktion erhalten. Gemeinsam mit seiner Frau Anna wird er sich um die weibliche C-Jugend der JSG Hattingen-Welper kümmern und so weiterhin häufig in der Halle an der Marxstraße zu sehen sein – auch bei den Spielen der Seniorenteams. „Ich bin ja nicht weit weg“, sagte Brandt. „Ich werde sicherlich weiter ein Auge auf die Jungs haben.“ Dann allerdings mit Abstand und nicht mehr auf der Trainerbank.

HSG Rauxel-Schwerin -
DJK Westfalia Welper II23:27

DJK: Donaj; Kampmann (5/3), Andreas (5), Porbeck (3), Siegmund (1), Bednarek (1), Schawacht (8), Pradtke (1), Brandt.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel