Blankenstein schon im Ziel

Der Klassenerhalt ist zwar vorzeitig gesichert, doch mit der Rückrunde ist Trainer Rainer Sprenger nicht zufrieden.
Der Klassenerhalt ist zwar vorzeitig gesichert, doch mit der Rückrunde ist Trainer Rainer Sprenger nicht zufrieden.
Foto: WAZ FotoPool

Hattingen..  Der Tabellenneunte TuS Blankenstein kann sich seit dem vergangenen Wochenende über den sicheren Klassenerhalt freuen. Allerdings wünscht sich Trainer Rainer Sprenger nach dem schwachen 2:2 zuletzt bei Arminia Bochum II im Heimspiel gegen SW Eppendorf II (So., 15 Uhr) eine klare Leistungssteigerung.

„Grundsätzlich haben wir das Saisonziel erreicht“, sagt Sprenger. „Aber wenn man die gute Hinrunde sieht, kann man mit dem Verlauf der Rückrunde nicht zufrieden sein.“ Das hat natürlich Gründe, wie etwa den Ausfall von Leistungsträgern wie Robin Przondziono oder Kim Vahrenholt. Aber es gibt noch einen anderen Faktor: „Die Mannschaft hat ihre Leistung nicht richtig abgerufen.“ Auch zuletzt nicht gegen Arminia Bochum. In diesem Spiel hätte Sprenger gerne das gesamte Team ausgewechselt.

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel