Blankenstein fährt zum Spitzenreiter TuS Kaltehardt

Marvin Klink fällt beim TuS Blankenstein verletzungsbedingt aus.
Marvin Klink fällt beim TuS Blankenstein verletzungsbedingt aus.
Foto: Dietmar Wäsche / FUNKE Foto Serv

Hattingen..  Ein Sieg für den TuS Blankenstein am Montag (15 Uhr) wäre sehr wichtig, aber gleichzeitig auch eine kleine Sensation, denn es geht für die Sprenger-Elf gegen den Spitzenreiter TuS Kaltehardt. Und da stehen die Chancen auf drei Punkte eher schlecht.

Aktuell belegt der TuS den letzten sicheren Rang in der Kreisliga A, nämlich Platz 13. Nach momentanen Stand müsste die Mannschaft auf dem 14. Rang eine Relegation bestreiten. Aktuell wäre das der AC Hattingen. Ab Platz 15 ginge es direkt in die Kreisliga B.

„An diesem Spieltag könnte es richtig schlecht für uns laufen“, sagt Trainer Rainer Sprenger. „Ich gehe mal davon aus, dass wir wohl keine Punkte holen werden, aber die anderen Teams im Abstiegskampf spielen nur gegen Mannschaften, die weder oben noch unten mitmischen. Bei diesen Mannschaften fehlt vielleicht der letzte Einsatz, oder es werden schon Jugendspieler für die nächste Saison getestet. Das würde uns aber nicht in die Karten spielen.“

Gegen Kaltehardt muss Blankenstein auf Kevin Klaus und Lukas Zaghow verzichten. Außerdem fehlen Philipp Barkau und Marvin Klink verletzungsbedingt.

„Aber selbst wenn alles schlecht laufen sollte, ist noch alles drin“, erklärt Sprenger. „Die Wochen danach werden entscheidend sein. Unser Ziel ist es auf jeden Fall Platz 13 zu holen.“

EURE FAVORITEN