Youngsters verlieren in letzter Sekunde

Hagen..  Eine bittere Niederlage in letzter Sekunde mussten die Phoenix Hagen Youngsters in der Jugend-Basketball-Bundesliga hinnehmen. Gegen BBT Göttingen unterlag das weiter sieglose Team von Trainer Matthias Grothe mit 64:67 (30:32). Beim 64:64 stoppten die Hagener zwar den letzten Angriff der Gäste, konnten aber den Rebound nicht sichern und der Ball sprang hinter die Dreierlinie, von wo Göttingens Henri Appold mit der Schlusssirene traf.

Die Partie begann sehr holprig für die Gastgeber, erst nach dem 0:11 steigerten sie sich und gingen dank eines 10:0-Laufs beim 42:39 (26. Minute) erstmalig in Führung. In der Folge verpassten die Phoenix-Akteure aber, sich ein wenig abzusetzen. Die Gäste nutzten dies, um 32 Sekunden vor Schluss beim 62:64 in Führung zu gehen. Nach einer Auszeit glich Daniel Zdravevski zum 64:64 aus, bevor die Gäste in letzter Sekunde doch noch trafen. Grothe betonte dennoch die positiven Erkenntnisse: „Die Trainingsinhalte der letzten Monate werden langsam sichtbar auf dem Feld. Und gerade deswegen hätte ich unseren Jungs heute einen Sieg gewünscht.“

Phoenix: Jung (11), Schmalenbach (4), Klinkmann (4), Fidelak (4), Selaskowski (2), Hagedorn (6), Vaihinger, Meesmann, Zdravevski (22), Lückenotte, Loch (11)

 
 

EURE FAVORITEN