Wer feiert am Pfingstmontag im Kirchenberg?

Fußball, Landesliga: RW Hünsborn - SV Hohenlimburg 1910
Fußball, Landesliga: RW Hünsborn - SV Hohenlimburg 1910
Foto: WP

Hohenlimburg.. Fällt am Pfingstmontag die erste Entscheidung um den Aufstieg in die Fußball-Westfalenliga? Möglich ist alles, wenn sich die Landesligisten SV Hohenlimburg 1910 und Borussia Dröschede um 15 Uhr auf dem Naturrasen des Kirchenbergstadions gegenüberstehen.

Wenn Dröschede diese Partie gewinnt, kann die Elf von Trainer Alen Terzic mit ihren zahlreichen Fans im Kirchenberg den Aufstieg feiern. Dann sind sie von einem der drei ersten Plätze, die das Ticket zur Westfalenliga bedeuten, nicht mehr zu verdrängen. „Das wollen wir auf keinen Fall zulassen, dass Dröschede im Kirchenberg feiert“, so SV 1910-Trainer Roland Golombeck.

Theoretisch könnten auch die „Zehner“ mit einem Sieg schon auf die Westfalenliga anstoßen – sollte die Konkurrenz Federn lassen. SV Rothemühle spielt bereits heute gegen BSV Menden, der um den Ligaerhalt bangen muss. TuS Erndtebrück II empfängt Pfingstmontag bereits um 12 Uhr die SpVgg Hagen 11. Beim Anstoß wissen die Hohenlimburger bereits, ob mit einem Sieg das große Ziel erreicht werden kann. „Wir konzentrieren uns ausschließlich auf uns“, will Roland Golombeck von einer eigenen Feier nichts wissen.

„Gut und erfolgreich spielen“, lautet das recht einfach klingende Rezept von Roland Golombeck, gegen Dröschede den Sieg einzufahren. Doch das ist leichter gesagt als getan, steht Dröschede am 26. Spieltag nicht umsonst an der Tabellenspitze. Die beste Heimmannschaft der Saison trifft auf die beste Auswärtsmannschaft „Sie arbeiten viel mit jungen Spielern“, sagt der Übungsleiter, verfügen mit Faruk Cakmak, Edin Terzic und Arif Et über exzellente Akteure.

„Ich freue mich auf das Spiel“, so Roland Golombeck, der heute natürlich die Konkurrenz aus Siegen beobachten wird, die um 17 Uhr auf SC Hennen treffen. Siegen ist der nächste Gegner der „Zehner“. „Zudem hoffe ich, dass am Pfingstmontag viele Zuschauer den Weg ins Stadion finden, so dass wir eine tolle Kulisse haben.“

Bei den „Zehnern“ ist zwar der ein oder andere Akteur angeschlagen, im Saisonfinale werden aber alle Spieler die Zähne zusammenbeißen.

EURE FAVORITEN